| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG setzt auf Van der Gulik

Bilder: Christof Kreutzer: Trainer und Urgestein
Bilder: Christof Kreutzer: Trainer und Urgestein FOTO: Laci Perenyi
Düsseldorf. Erst 35 Treffer wurden in dieser Saison erzielt. Heute Abend wird der neue Kanadier erstmals eingesetzt, um die Torgefahr zu erhöhen. Von Roman Grombach

David Van der Gulik ist noch keine Woche in Deutschland, doch bereits heute Abend soll der Kanadier für die Düsseldorfer EG auf Torejagd gehen, wenn der achtmalige deutsche Eishockey-Meister bei den Eisbären Berlin (19.30 Uhr, Arena am Ostbahnhof) antritt. Im Training präsentierte sich der 32-jährige Stürmer laut Cheftrainer Christof Kreutzer bereits in guter Verfassung, auch wenn Van der Gulik selbst noch ein wenig mit der Zeitumstellung und der Müdigkeit haderte.

Der Name Van der Gulik kommt nicht von ungefähr, liegen die familiären Wurzeln doch in den Niederlanden. Die Großeltern wanderten als Teenager nach Kanada aus, so dass bereits sein Vater in Nordamerika geboren wurde. Heute hat der sympathische Neu-Düsseldorfer längst seine eigene Familie mit Frau Jennifer und drei kleinen Kindern.

Das Familienleben sei für Van der Gulik auch ein Hauptgrund gewesen, erstmals selbst in Europa Fuß zu fassen. "Ich habe neun Jahre professionelles Eishockey in Nordamerika gespielt. Doch irgendwann geht es um etwas anderes. Ich habe gehört, dass hier ein toller Ort für Familien sei. Es geht mir nicht nur ums Geld. Es geht darum, mehr Zeit zwischen den Spielen zu haben, auch um den Körper zu regenerieren. Und es geht um neue Erfahrungen. Daher ist das hier eine gute Möglichkeit für mich und die Familie", erklärt Van der Gulik. Auch über seinen neuen Arbeitgeber und die Deutsche Eishockey Liga hat sich der Stürmer, der einige Jahre in der Organisation des NHL-Teilnehmers Colorado Avalanche unter Vertrag stand, aber meist in den Farmteams der AHL eingesetzt wurde, vorab informiert: "Ich habe mit einigen Jungs gesprochen und weiß, dass es eine starke und enge Liga ist, in der die DEG in dieser Saison bisher noch im Mittelfeld liegt."

Auch dass die Offensivabteilung mit nur 35 erzielten Toren das Sorgenkind der Düsseldorfer ist, weiß Van der Gulik bereits. Allerdings weist er darauf hin, dass er nie der Topscorer in seinen Teams gewesen sei. "Ich hoffe, dass ich dem Team dennoch mit Toren helfen kann. Druck verspüre ich deswegen keinen", sagt Van der Gulik. Heute Abend in Berlin wird die Neuverpflichtung laut Coach Kreutzer erstmal an der Seite von Rob Collins und Kapitän Daniel Kreutzer spielen, "weil es an der Seite von so erfahrenen Leuten am einfachsten ist, sich einzufinden." Zudem wird er auch direkt in den Unter- und Überzahlformationen eingeplant.

"Wir haben mit ihm im Training über taktische Dinge gesprochen und er sagte, dass es bis auf Kleinigkeiten nichts Neues für ihn sei. Von daher hoffe ich, dass er sich schnell zurechtfinden wird", sagt Kreutzer. Es ist zu erwarten, dass die DEG in Berlin ähnlich defensivorientiert auftreten wird wie beim 2:0-Heimerfolg gegen die Eisbären vor fünf Wochen. Zumal in Van der Gulik wieder ein Stürmer geholt wurde, der "pflichtbewusst seine defensiven Aufgaben erfüllt und nicht nur offensiv denkt". Dennoch braucht es vor allem mehr geschossene Tore, um in der Tabelle zu klettern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG setzt auf David Van der Gulik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.