| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
"Diebestour" in drei Etappen

DEL 16/17: DEG - Kölner Haie
DEL 16/17: DEG - Kölner Haie FOTO: www.american-sports.info
Düsseldorf. Der Düsseldorfer EG stehen drei Spiele in fünf Tagen bevor. Am Mittwochabend geht es in Nürnberg um Punkte. Von Matthias Goergens

Würde DEG-Trainer Christof Kreutzer die Stationen der nächsten Tage auf einer Karte verbinden, müsste er ein Zickzack durch Deutschland zeichnen. Heute mit dem Flugzeug von Düsseldorf nach Nürnberg, wo am Abend die Ice Tigers Gastgeber im Spiel der Deutschen Eishockey Liga sind (19.30 Uhr). Weil die Hotels in Nürnberg wegen einer Messe zu teuer sind, geht es nach dem Spiel mit dem eigenen Bus weiter nach Bayreuth - "halber Weg" zum Freitagsgegner Eisbären Berlin. Tags darauf geht es weiter in die Hauptstadt, wo trainiert, gespielt und zwei Mal übernachtet wird.

Samstag fährt der DEG-Tross wieder gen Süden, wo am Sonntag die Straubing Tigers auf die DEG warten. "Wir wollen überall Punkte klauen, um diese Tour nicht mit leeren Händen beenden zu müssen", sagt Kreutzer. Helfen soll zum einen der Schwung nach dem Derbysieg gegen die Kölner Haie. Zum zweiten Verteidiger Tim Conboy, der nach mehrwöchiger Verletzungspause zurückkommt. Zum dritten Förderlizenzspieler Niklas Mannes, der bisher bei Oberligist Essen und Zweitligist Bad Nauheim Spielpraxis bekam und nun vor dem DEL-Debüt steht. Mannes und Conboy dürften sich die Einsatzzeiten als siebter Verteidiger teilen. Denn neben Henry Haase (Gehirnerschütterung) fällt nun auch Stephan Daschner (Rippenverletzung) aus. Dennoch ist Kreutzer optimistisch, dass heute in Nürnberg die Revanche für das 0:4 im ersten Spiel gelingen kann. "Und in Berlin wollen wir die Punkte ebenfalls zurückholen." Das erste Saisonduell "hätten wir nicht verlieren brauchen".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: "Diebestour" in drei Etappen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.