| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
Fans feiern Saisonbeginn mit Übernachtungsparty

Düsseldorfer EG: Fans feiern Saisonbeginn mit Übernachtungsparty
Nicklas Mannes brachte zum Frühstück belegte Brötchen ins Stadion, Tanja Wolter und Sohn Lukas bekamen auch ein Autogramm dazu. FOTO: RP-Foto Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Wo sonst die Jungs der DEG übers Eis jagen und um Punkte kämpfen, bot sich am Wochenende ein ungewöhnliches Bild. Auf der derzeit abgetauten Eisfläche im ISS Dome verteilten sich in kleinen Grüppchen Isomatten, Luftmatratzen und Feldbetten.

In der Mitte der Fläche standen Stühle um ein virtuelles Lagerfeuer und die Stimmung erinnert stark an ein Klassentreffen. Und als solches kann das "Sleepover", zu dem die Düsseldorfer Eishockey Gemeinschaft geladen hat, auch durchaus bezeichnet werden. "Es ist eine etwas skurrile Art, in die neue Saison zu starten", sagt Frieder Feldmann, Pressesprecher der DEG, "Wir machen eben Sachen, die andere Clubs nicht machen." Und die unkonventionelle Art kommt gut an. Rund 120 Fans haben sich am Samstagabend mit Sack und Pack in den ISS Dome begeben, um bei der zweiten Auflage der Übernachtungsparty dabei zu sein - geschlafen wurde allerdings kaum.

"Der Abend war sehr gut. Die Stimmung unter den Fans ist super und wir haben gestern den neuen Spieler kennengelernt", erzählt Julian Hogrefen noch etwas verschlafen. Neuzugang der Düsseldorfer EG, John Henrion, nutzte den unkonventionellen Rahmen, für erste Fankontakte. Der Nordamerikaner meisterte das Bierfass-Treffen sowie den Puck in den Schlafsack schießen souverän und löcherte die Besucher mit Fragen zu Deutschen Autobahnen.

Jüngster Gast bei der Übernachtungsparty ist der siebenjährige Lukas. "Ich fand es sehr cool. Und bei der Tombola habe ich einen Film geschenkt bekommen." Ausgerüstet mit Mutter Tanja Wolter und seinen beiden Stofftieren Bär und Obelix, hat Lukas vermutlich als einziger wirklich gut geschlafen. "Die Nacht war für mich ok", sagt Tanja Wolter, "aber das Gespräch mit dem Trainer gestern Abend war sehr interessant und der Höhepunkt kommt ja noch, wenn gleich die Spieler das Frühstück bringen."

Dass die Übernachtungsparty etwas Einzigartiges in Deutschland ist, was nur die DEG auf die Beine stellt, zeigt der Besuch von drei Haie-Fans. "Wir sind durch und durch Haie-Fans, aber wir haben trotzdem einen Bezug zur Mannschaft der DEG", erklärt Brigitte Burger. "Wir waren auch schon letztes Jahr hier. Die Stimmung ist immer so toll und wir haben sehr viele Leute kennengelernt." Und da beim "Sleepover" fast alles erlaubt ist, was Spaß macht, hing auch für eine Nacht eine Kölner Haie Flagge in trauter Eintracht neben der der DEG.

Trainer Mike Pellegrims weckte die Fans, die doch noch etwas Schlaf gefunden haben, am Sonntagmorgen um halb acht etwas unsanft mit einem lauten "Guten Morgen DEG-Fans" durchs Megaphon. Während alle so langsam wach wurden und auf die Spieler warteten, durften die Geschwister Noah (10) und Anne (12) die Tombola-Lose ziehen. Das brachte vor allem Anna Glück: Sie bescherte sich selbst eine Tasse und ein Frühstücksbrettchen.

Apropos Frühstück: Das brachten pünktlich um acht Uhr die Spieler ins Stadion. Nach und nach verteilten sie die belegten Brötchen an die nun putzmunteren Fans und nahem sich die Zeit für einen kleinen Plausch. "Ich finde es ist eine coole Aktion und eine besondere Sache für die Leute", erklärte Nicklas Mannes. "Es ist schön zu sehen, wie sich die Fans über den Kontakt zu den Spielern freuen."

Neben einem Brötchen von Nicklas Mannes, gab es für Lukas natürlich auch noch viele neue Autogramme für sein DEG-Shirt. Auch Sarah Thiemann (12) sammelte fleißig Unterschriften auf ihrer gelb-roten Fahne, unter anderem von Johannes Huss, Bernhard Ebner und Mathias Niederberger. Mit ihrem Vater Christoph Thiemann war sie für die Übernachtungsparty extra aus Salzbergen im Emsland angereist. "Es war super. Wir haben Marshmallows am Lagerfeuer gegessen und es war toll, dass der Trainer gestern da war und uns vieles erzählt hat", sagte auch Papa Thiemann. Die 150 Kilometer haben sich für Vater und Tochter mehr als gelohnt, sie würden im nächsten Jahr auch gerne wiederkommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: Fans feiern Saisonbeginn mit Übernachtungsparty


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.