| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
Verteidiger Ebner ist wieder fit

Düsseldorfer EG: Max Kammerer und Bernhard Ebner sind wieder fit
Zwei DEG-Spieler auf dem Sprung ins Team: Verteidiger Bernhard Ebner ist heute wieder im Einsatz, Torhüter Felix Bick am Sonntag in Wolfsburg. FOTO: Häfner
Düsseldorf. Bernhard Ebner kehrt gegen Schwenningen in das Aufgebot der Düsseldorfer EG zurück, auch Stürmer Max Kammerer wird auflaufen. Torhüter Felix Bick kommt wahrscheinlich in Wolfsburg zum Einsatz. Von Thomas Schulze

Ganz gleich welcher Trainer, egal in welcher Sportart: Das nächste Spiel ist immer das schwerste. Diese Erkenntnis des ehemaligen Fußball-Bundestrainers Sepp Herberger ist dann zu relativieren, wenn sie als plumpe Tiefstapelei genutzt wird. Wenn Christof Kreutzer vor dem Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings (heute, 19.30 Uhr, ISS-Dome) vor dem Gegner warnt, mag manch einer versucht sein, abzuwinken. Schließlich waren die Schwarzwälder in den vergangenen beiden Jahren jeweils Tabellenletzter der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Doch in diesem Fall hat Kreutzers Warnung durchaus seine Berechtigung. "Die Schwenninger Mannschaft ist mit der der vergangenen beiden Jahre nicht vergleichbar", sagt der Trainer der DEG und untermauert seinen Eindruck mit Zahlen: "Die haben die beiden letzten Spiele in Köln und daheim das Derby gegen Mannheim gewonnen und kommen sicherlich mit viel Schwung zu uns."

All das ist für den Coach freilich Ansporn und nicht etwa beunruhigend. "Wir wollen die gleiche Leistung wie gegen München abrufen", sagt er. "Wir sind gerüstet, und unser Ziel ist es, die drei Punkte in Düsseldorf zu behalten." Die Zielsetzung lässt in puncto Klarheit nichts zu wünschen übrig.

Kreutzers Zuversicht gründet auch in der leicht entspannten personellen Situation. Zwar fallen natürlich weiterhin die Langzeitverletzten Daniel Kreutzer (Schulter) und Tim Conboy (Innenbandabriss) sowie Christoph Gawlik (Oberschenkelzerrung) aus, doch kehren Max Kammerer nach überstandener Magen- und Darmgrippe und Bernhard Ebner nach auskurierter Schleimbeutelentzüdung wieder in die Mannschaft zurück.

Damit stehen der DEG heute sechs Verteidiger und zwölf Stürmer zur Verfügung. "Weil ich Marcel Brandt, der eigentlich als Verteidiger eingeplant war, im Sturm aufbiete", erklärt Kreutzer. Der 24 Jahre alte Allrounder wird den Platz von Daniel Kreutzer neben Alexander Barta und Manuel Strodel einnehmen. Max Kammerer kehrt auf seine alte Position zu Rob Collins und Drayson Bowman zurück. Damit bleibt Kreutzer seiner Linie treu, möglichst wenig an den eingespielten Formationen zu ändern.

Eine Änderung wird es auf absehbare Zeit zwischen den Pfosten geben. Felix Bick wird in Kürze zu seinem ersten Einsatz kommen. Mathias Niederberger, der etatmäßigen Nummer eins, soll eine Pause gewährt werden. Aber das ist nur der eine Aspekt. "Felix hat sich ein Spiel verdient", sagt der Trainer. "Er hat immer hart gearbeitet, ist immer bereit. Er ist ein charakterstarker Profi."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: Max Kammerer und Bernhard Ebner sind wieder fit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.