| 21.20 Uhr

Düsseldorfer EG
Kreutzers Traum bleibt unerfüllt

Porträt: Daniel Kreutzer - der Düsseldorfer Jong
Porträt: Daniel Kreutzer - der Düsseldorfer Jong FOTO: www.american-sports.info
Düsseldorf. Daniel Kreutzer von der Düsseldorfer EG beendet seine Karriere. Er hat fast alles erreicht, aber sein Traum ging nicht in Erfüllung. Von Thomas Schulze

Es war für ihn ein schwerer Gang, auf den ihn seine Frau Nadine begleitete. "Es ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich meine Karriere beende", sagte Daniel Kreutzer bei seiner Abschiedspressekonferenz. Dann atmete der Topscorer der Deutschen Eishockey Liga (DEL) tief durch. "Eigentlich wollte ich noch zwei, drei Jahre spielen, aber es geht nicht mehr. Ich habe in diesem Sommer viel investiert und in der Reha geschuftet, aber das Risiko ist zu groß." Der 37 Jahre alte Kapitän der Düsseldorfer EG hatte im Oktober eine schwere Schulterverletzung erlitten und war operiert worden. Ende Januar hatte er auf die Zähne gebissen und sein Comeback gefeiert, doch die lädierte Schulter bereitete weiter Probleme. "Ich hatte von Woche zu Woche gehofft, dass es besser wird, aber es geht nicht mehr."

Eine Überraschung ist es nicht, aber ein Verlust allemal. "Wir verneigen uns vor einer großartigen Karriere eines echten Düsseldorfers", sagte Stefan Adam, Geschäftsführer der DEG. Auch DEL-Chef Gernot Tripcke würdigte Kreutzer: "Daniel war über 20 Jahre fester Bestandteil des deutschen Eishockeys und ein Aushängeschild der Liga." Vor allem mit seiner Art, stets alles zu geben, habe er die Fans beeindruckt.

All die Komplimente lassen sich anhand einiger Zahlen verstehen: Kreutzer ist mit 796 Punkten (268 Tore und 528 Vorlagen) der Top-Scorer der DEL. Er hat 201 Länderspiele absolviert, zwei Mal an den Olympischen Spielen und an zwölf Weltmeisterschaften teilgenommen. Und dennoch bleibt seine Karriere in gewisser Weise unvollendet, weil sein großer Traum nicht wahr geworden ist: Kreutzer ist in den zwei Jahrzehnten nicht Deutscher Meister geworden.

"Es tut mir leid, dass er keine Meisterschaft gewonnen hat"

"Es tut mir leid, dass er keine Meisterschaft als Aktiver gewonnen hat", sagte DEG-Manager Niki Mondt. "Ich hoffe jetzt, dass wir das in anderer Funktion mit der DEG irgendwann gemeinsam schaffen. Daniel war ein Star der Liga und der Star der DEG." Deshalb wird Kreutzer natürlich auch ein großes Abschiedsspiel bekommen. Das Datum steht noch nicht fest, aber die Vorbereitungen sind bereits angelaufen. Wir werden alles dafür tun, ihm den Abschied zu gestalten, den er verdient hat", sagte Adam. Und der ehemalige Torjäger wird weiterhin für die DEG tätig sein. "Wie das konkret aussehen wird, das loten wir derzeit aus", sagte er.

Es waren schwere Minuten des Abschieds, doch seine Frau Nadine war erleichtert. "Ich bin froh, dass er die Entscheidung getroffen hat", sagte sie. Und mit Blick auf so manche Verletzung und den geschundenen Körper fügte sie hinzu: "Er hätte schon früher aufhören sollen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: Traum von Daniel Kreutzer bleibt unerfüllt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.