| 12.17 Uhr

Düsseldorfer EG
Düsseldorf und Köln unter Zugzwang

5. Viertelfinale: Wolfsburg - DEG
5. Viertelfinale: Wolfsburg - DEG FOTO: dpa, pst hak
Düsseldorf. Eishockey-Trainer sprechen während einer Play-off-Serie nicht sonderlich viel. Zumindest nicht auf Pressekonferenzen. So dauerten die Aussagen von Christof Kreutzer und Pavel Gross nach dem dritten Spiel zwischen der Düsseldorfer EG und den Grizzlys Wolfsburg zusammen keine Minute. Mit An- und Abmoderation wohlgemerkt. Von Roman Grombach

Dabei hätte es nach der 1:5-Niederlage der Düsseldorfer bei den Niedersachsen durchaus interessante Themen gegeben. Zum Beispiel, warum die DEG bis zum ersten Gegentreffer ein gutes Spiel gezeigt hatte, nach dem Ausgleich in eigener Überzahl jedoch den Faden verlor. Doch in der heißen Saisonphase werden so wenig Informationen wie nötig geliefert. "Es war ein gutes Play-off-Spiel. Hinterher haben wir ein wenig zu offen agiert. Dadurch steht es jetzt 2:1 für Wolfsburg, und wir schauen auf das nächste Spiel", sagte Kreutzer. Sein Kollege Gross sprach davon, dass es nur "ein zweiter Sieg gegen eine starke Mannschaft" gewesen sei.

Intern dürfte der Redebedarf ganz anders ausfallen. Besonders bei den Düsseldorfern, die nach dem Auswärtserfolg zum Auftakt (4:1) und der unnötigen 2:3-Niederlage im eigenen Stadion zum zweiten Mal in Folge mit leeren Händen dastanden. Am Dienstagabend liegt der Druck damit im Heimspiel (19.30 Uhr/Liveblog) auf Seiten der Rot-Gelben. Im Falle, dass die Grizzlys heute den dritten von vier für den Halbfinaleinzug benötigten Siegen holen, würde die Meisterschaft für die DEG in sehr weite Ferne rücken.

Ähnliche Gedanken dürfte es auch bei den Kölner Haien geben. Nach dem überraschenden Auswärtscoup zum Auftakt der Serie bei den Eisbären Berlin (3:0) unterlagen die Domstädter im zweiten Spiel unglücklich mit 0:1 nach Verlängerung. Am Sonntag setzte es eine 1:5-Pleite. Wie die DEG stehen die Haie damit im Heimspiel heute Abend unter Zugzwang.

Auch die Iserlohn Roosters kämpfen in Nürnberg um den Ausgleich in der Serie, während der EHC München gelassen nach Straubing reist. Die Oberbayern führen 3:0, könnten mit einem weiteren Sieg schon heute das Halbfinale buchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG unter Zugzwang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.