| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
Eishockeyklubs erweitern Kooperation

Bilder: Christof Kreutzer: Trainer und Urgestein
Bilder: Christof Kreutzer: Trainer und Urgestein FOTO: Laci Perenyi
Düsseldorf. Die DEG und Bad Nauheim holen Oberligist Essen ins Boot, um den Nachwuchs optimal zu fördern.

Aller guten Dinge sind drei. Die bewährte Kooperation zwischen der Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und dem EC Bad Nauheim (DEL2) sowie den ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga) wird auch in der kommenden Saison fortgesetzt. Und nicht nur das: Im Vergleich zur vergangenen Saison werden nun auch Bad Nauheim und Essen direkt kooperieren. Ziel des Trios ist es, jungen Eishockey-Talenten optimale Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

"Mit diesem Drei-Stufen-System zwischen Oberliga, DEL2 und DEL können wir junge Spieler behutsam aufbauen und ihrem Leistungsstand entsprechend optimal einsetzen", sagt DEG-Trainer Christof Kreutzer. "Der Austausch zwischen den Clubs funktioniert hervorragend. Die Kooperation beginnt bereits mit unserem DNL-Jugendteam. Deswegen ist der DEG-Stammverein quasi der vierte Partner."

Auch Matthias Roos, Team-Manager EC Bad Nauheim, ist zufrieden: "Die Partnerschaft mit der DEG wurde schon in der Vergangenheit mit sehr viel Leben gefüllt. Talentierte Spieler wie Leon Niederberger oder Torhüter Felix Bick konnten hier wertvolle Spielpraxis sammeln, von der sie in der DEL profitiert haben. Da wir nun auch direkt mit den Moskitos Essen kooperieren, haben wir gemeinsam eine optimale Konstellation geschaffen."

Ähnlich sieht es Frank Gentges, Chef-Trainer beim ESC Wohnbau Moskitos Essen: "Von dieser Kooperation werden alle Seiten - die drei Clubs ebenso wie die jungen Spieler - profitieren. Wir können nahtlose Übergänge schaffen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: Eishockeyklubs erweitern Kooperation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.