| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
Kammerer erzielt zwei Tore für die DEG

Düsseldorfer EG: Kammerer erzielt zwei Tore für die DEG
Über 60 DEG-Fans freuten sich in Bietigheim mit dem zweifachen Torschützen Max Kammerer. FOTO: Häfner
Düsseldorf. Die Generalprobe vor dem DEL-Auftakt am Freitag gegen Iserlohn ist geglückt. Beim Zweitligisten Bietigheim-Bissingen gewinnen die Rot-Gelben mit 5:2. Dabei wird das Team deutlich weniger gefordert als 44 Stunden zuvor in Iserlohn. Von Thomas Schulze

Der Name Kreutzer steht wie kaum ein anderer für das Düsseldorfer Eishockey - nicht nur in der Landeshauptstadt, sondern in der gesamten Republik. Das wird von den Fans auf vielfältige, manchmal ziemlich unterschiedliche Weise geäußert. In Iserlohn kam zum Beispiel nach der Begegnung zwischen den Roosters und der DEG (1:2 n.V.) ein junger Mann, gekleidet in den blau-weißen Farben der Sauerländer, zum Mannschaftsbus der Düsseldorfer. "Christof, ich bin ein Fan von dir als Trainer", sagte der Iserlohner Anhänger. "Du machst in Düsseldorf einen Superjob." Coach Kreutzer nahm das Kompliment dankend an.

Daniel Kreutzer, seit vielen Jahren Mannschaftskapitän, bekam die Kehrseite zu spüren. Als er sich mit seinem ehemaligen Mannschaftskameraden Ashton Rome in der 32. Minute einen kleinen Faustkampf lieferte, weil dieser Torhüter Mathias Niederberger etwas zu nahe gekommen war, wurde die Halle am Seilersee zu einem Hexenkessel. Da wurde ein garstig Lied für Daniel Kreutzer angestimmt.

Schmerzt es den Bruder und Trainer, wenn der Familienname derart durch den Schmutz gezogen wird? "So etwas muss man sich hart erarbeiten", antwortet Christof Kreutzer. Und diese Antwort ist absolut authentisch, sie gewährt auf eindrucksvolle Weise Einblick in das Seelenleben. Kreutzers - die Arbeiter; sie lamentieren nicht, können etwas einstecken, verdanken ihren Erfolg und die Anerkennung weniger ihren überragenden Talenten, sondern vor allem ihrer Charakterstärke und Mentalität.

Die Kreutzers prägen die Mannschaft. Die DEG spielte in der Vorbereitung disziplinierter und defensivstärker als noch vor einem Jahr. In Iserlohn gestattete sie den Gastgebern erst nach 47 Minuten den Ausgleich. Edi Lewandowski hatte die Rot-Gelben nach einer Viertelstunde in Überzahl in Führung gebracht. Und auch den Siegtreffer erzielte Marco Nowak, als die Mannschaft in der Verlängerung einen Spieler mehr auf dem Eis hatte. "Ich hätte lieber etwas länger drei gegen drei gespielt", sagte Christof Kreutzer. "Das wäre eine gute Übung gebwesen." Der Coach war aber zufrieden, weil seine Mannschaft eine gute Abwehrleistung gezeigt und zwei Überzahltore erzielt hatte.

Rund 60 Fans hatten den 400 Kilometer weiten Weg nach Bietigheim angetreten, um die Mannschaft auch im letzten Testspiel zu unterstützen. Die Gäste kamen beim Zweitligisten zu einem souveränen 5:2 (4:0, 0:2, 1:0)-Sieg. Auch bei der Generalprobe vor dem DEL-Start fehlten die angeschlagenen Stephan Daschner und Rob Collins. Christoph Gawlik blieb im letzten Drittel in der Kabine.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: Kammerer erzielt zwei Tore für die DEG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.