| 18.52 Uhr

DEG
Verzicht auf drei Punkte und fünf Tore

DEG: Verzicht auf drei Punkte und fünf Tore
Daniel Kreutzer kassierte eine 10-Minuten-Strafe. FOTO: Siegfried Wensierski
Den DEG Metro Stars fehlten in der Abschlusstabelle der Deutschen Eishockey Liga vier Punkte auf Platz vier, der ihnen in den Play-offs Heimrecht gebracht hätte –­ und plötzlich wäre dieser Rang durch einen Patzer der Kassel Huskies greifbar nahe gewesen.

Bei ihrem 3:2-Heimsieg über die DEG am 14. März setzten die Hessen den nach seiner dritten Zehnminuten-Strafe gesperrten Verteidiger Jean-Philippe Côté ein. Damit hätte die Partie mit 5:0 für die Düsseldorfer gewertet werden müssen, die dadurch auf Rang fünf geklettert wären.

"Die DEG hatte 24 Stunden Zeit, um Protest einzulegen”, erklärt DEL-Spielbetriebsleiter Jörg von Ameln. "Das hat sie nicht getan, weil es keiner gemerkt hatte. Wir haben jetzt die beteiligten Klubs, allen voran die DEG, gefragt, ob sie noch Protest einlegen wollen, aber alle haben verzichtet.”

Damit bleiben die Düsseldorfer Sechster und treffen im Play-off- Viertelfinale auf Wolfsburg.

(chk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DEG: Verzicht auf drei Punkte und fünf Tore


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.