| 15.38 Uhr

DEL
Meister Mannheim trennt sich von Trainer Ireland

Mannheim. Meister Adler Mannheim hat auf die sportliche Talfahrt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) reagiert und Trainer Greg Ireland entlassen. Der 50-jährige Kanadier hatte den Posten erst im vergangenen Jahr von seinen Landsmann Geoff Ward übernommen. "Wir haben über die gesamte Saison die notwendige Konstanz vermissen lassen. Die jüngste Niederlagenserie hat nun dazu geführt, dass wir uns von Greg Ireland trennen", sagte Geschäftsführer Daniel Hopp. Wer neuer Cheftrainer wird, soll in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden. Mannheim ist nach fünf Niederlagen in Folge nur noch Tabellensiebter und bangt um den direkten Einzug ins Play-off-Viertelfinale. Hopp hatte im Gespräch mit dem Mannheimer Morgen erklärt, er befürchte sogar, dass die Adler "möglicherweise nicht einmal die Pre-Play-offs erreichen. Mit unserer Mannschaft ist das ein absolutes Unding." Der Titelverteidiger nutzte die DEL-Spielpause wegen eines Lehrgangs der Nationalmannschaft, um sich neu aufzustellen. Erst am 19. Februar geht es für die Adler bei den Schwenninger Wild Wings weiter, in der Hauptrunde stehen acht Spiele aus.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DEL: Adler Mannheim trennen sich von Trainer Greg Ireland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.