| 22.45 Uhr

DEL
Adler-Krise spitzt sich zu

DEL 15/16: DEG - Mannheim
DEL 15/16: DEG - Mannheim FOTO: american-sports.info
Mannheim. Der kriselnde deutsche Meister Adler Mannheim hat nach knapp sieben Wochen die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verloren. Gegen die Kölner Haie unterlag der siebenmalige Champion am 27. Spieltag 1:2 (0:1, 1:0, 0:1) und stürzte nach der sechsten Niederlage in Folge auf den vierten Platz ab.

Andreas Falk (17.) und Ryan Jones (47.) trafen für Köln, Ronny Arendts zwischenzeitlicher Ausgleich (25.) reichte den Adlern nicht. Neuer Spitzenreiter sind die Eisbären Berlin. Das Team des früheren Bundestrainers Uwe Krupp setzte sich dank eines fulminanten Schlussdrittels 7:4 (2:0, 0:2, 5:2) bei den Straubing Tigers durch und hat nun 50 Punkte auf dem Konto. Erster Verfolger sind die Iserlohn Roosters (49), die sich beim 5:4 (2:2, 2:1, 0:1, 0:0, 1:0)-Erfolg nach Penaltyschießen beim Tabellenvorletzten Schwenninger Wild Wings allerdings schwerer taten als gedacht. Auch die Düsseldorfer EG (49) zog dank des anhaltenden Höhenflugs an den punktgleichen Mannheimern vorbei. Im Prestigeduell bei den Krefeld Pinguinen siegte die DEG 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) und jubelte über den siebten Sieg nacheinander.

Die Hamburg Freezers patzten derweil beim 1:5 (0:2, 1:1, 0:2) gegen die Grizzlys Wolfsburg. Die Nürnberg Ice Tigers bezwangen die Augsburger Panther mit 6:4 (1:0, 1:1, 4:3) und liegen wie auch Red Bull München (beide 46) in Reichweite zum Spitzenquartett. München setzte sich gegen Vizemeister ERC Ingolstadt 3:2 (0:2, 1:0, 1:0, 1:0) nach Verlängerung durch.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DEL: Adler Mannheim verlieren Tabellenführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.