| 17.03 Uhr

Ex-Nationalspieler
Ullmann verlässt Adler Mannheim nach zwölf Jahren

Nach insgesamt zwölf Jahren verlässt der frühere Eishockey-Nationalspieler Christoph Ullmann endgültig die Adler Mannheim. Das gab der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Dienstag bekannt. Der 34 Jahre alte Angreifer werde zu einem Ligakonkurrenten wechseln, hieß es. Ullmann hatte von 2003 bis 2008 in Mannheim gespielt, ehe er zu den Kölner Haien wechselte. Drei Jahre später kehrte er zu den Adlern zurück. In 647 DEL-Partien für die Kurpfälzer brachte es der Stürmer auf 335 Scorerpunkte, er gewann 2007 und 2015 mit Mannheim den Meistertitel. Am vergangenen Freitag war Ullmann mit den Adlern im Halbfinale am Titelverteidiger Red Bull München gescheitert. "Ich bin unheimlich stolz, so lange hier gespielt zu haben. Als ich mit 20 Jahren zu den Adlern gewechselt bin, sollte Mannheim eine Station werden, in der ich mich sportlich weiterentwickeln kann", sagte Ullmann: "Dass es aber auch mein Zuhause geworden ist, damit habe ich damals nicht gerechnet." Für die Nationalmannschaft bestritt er zwischen 2003 und 2016 156 Spiele und nahm an zehn Weltmeisterschaften teil.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: Nationalspieler Christoph Ullmann verlässt Adler Mannheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.