| 07.55 Uhr

Handball oder Eishockey?
Kölner Haie stürzen Lanxess Arena ins Terminchaos

Fotos: Kölner Haie gewinnen Viertelfinale gegen Eisbären Berlin
Fotos: Kölner Haie gewinnen Viertelfinale gegen Eisbären Berlin FOTO: dpa, fis hak
Köln. Terminchaos in der Kölner Lanxess Arena: Nach dem überraschenden Einzug der Kölner Haie ins Play-off-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) kollidiert die für Freitag (19.30 Uhr) angesetzte Partie gegen Red Bull München mit dem Länderspiel der deutschen Handball-Europameister gegen Dänemark, das ebenfalls am Freitag (20.15 Uhr) in der Arena in Köln steigen soll.

"Wir sind etwas verwundert, wir haben einen Vertrag mit der Lanxess Arena", sagte Mark Schober, Generalsekretär des Deutschen Handballbundes (DHB), dem SID: "Wir werden uns mit den Verantwortlichen zusammensetzen und eine für alle Parteien geeignete Lösung finden."

Für die Haie, die am Ostermontag im Viertelfinale den entscheidenden 3:2-Sieg gegen die Eisbären Berlin holten, ist die Sachlage klar. "Das Handball-Spiel findet nicht am 1.4. in der Lanxess Arena statt", schrieb der KEC auf seiner Homepage.

Für das Länderspiel des Europameisters waren bis Montag fast 13 000 Karten verkauft. Die Mitteilung des DHB endet mit den Worten: "Weitere Informationen folgen, sobald diese vorliegen."

(areh/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kölner Haie stürzen Lanxess Arena in Köln ins Terminchaos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.