| 22.32 Uhr

Pre-Play-offs in der DEL
Mannheim ist raus – Köln bangt

Pre-Play-offs in der DEL: Mannheim ist raus – Köln bangt
Die Adler Mannheim sind am Boden. FOTO: KEYSTONE, AP
Düsseldorf (RPO). Große Überraschung in den Pre-Play-offs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL): Die als Mitfavorit in die Saison gestarteten Mannheimer Adler sind frühzeitig ausgeschieden. Das Team von Trainer Teal Fowler unterlag auch im zweiten Spiel den Augsburg Panther 2:3 (2:0, 0:2, 0:1). Die erste Begegnung am Mittwoch hatte Augsburg mit 4:1 gewonnen.

Dagegen muss der finanziell angeschlagene Ex-Meister Kölner Haie um den Einzug ins Viertelfinale zittern. Nach dem 6:1-Sieg im ersten Spiel beim ERC Ingolstadt verloren die Haie die zweite Begegnung vor eigenem Publikum 2:3 (0:1, 2:1, 0:0, 0:1) nach Verlängerung.

Jakub Ficenec erzielte in der zehnten Minute der Extra-Time in Überzahl den entscheidenden Treffer. Die dritte und letzte Begegnung findet am Sonntag (14.30 Uhr) in Ingolstadt statt.

Die Mannheimer schienen sich im ersten Drittel für die Niederlage im ersten Spiel revanchieren zu können und gingen durch Scott King (1.) und Justin Papineau (17.) in Führung. Im zweiten Drittel gelang den Gästen nach Treffern von Darin Olver (32.) und Connor James (40.) der Ausgleich, ehe erneut Olver (56.) das Ausscheiden der Adler perfekt machte.

In Köln waren die Haie zu Beginn der Partie klar unterlegen und waren nach dem ersten Drittel mit dem 0:1 durch Ficenec (14.) noch gut bedient. Erst im weiteren Verlauf des Spiels kämpften sich die Gastgeber ins Spiel zurück und erreichten nach dem 0:2 von Richard Girard (31.) noch im Mitteldrittel durch Marc Chouinard (35. ) und Mats Trygg (40.) den Ausgleich. Im dritten Spielabschnitt wogte das Spiel hin und her und beide Teams hatten Chancen, das Spiel zu entscheiden.

(SID/seeg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pre-Play-offs in der DEL: Mannheim ist raus – Köln bangt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.