| 10.57 Uhr

München holt DEL-Titel
Meistermacher Don Jackson

München holt DEL-Titel: Meistermacher Don Jackson
Münchens Meister-Coach Don Jackson. FOTO: dpa, htf
Düsseldorf. München gewinnt die Finalserie der Deutschen Eishockey Liga. Der Trainer feiert seinen sechsten Titel in der DEL seit 2008 und soll helfen, den Sport in der bayerischen Hauptstadt zu etablieren. Von Thomas Schulze

Don Jackson steht seelenruhig da, eine Träne kullert über seine linke Wange. Der 59 Jahre alte Trainer von Red Bull München ist ganz bei sich. Er genießt den bewegenden Moment ganz still, scheint überhaupt nicht mitzubekommen, welche Freudentänze seine Spieler aufführen. Für seine Mannschaft und etliche routinierte Spieler ist es der erste Titelgewinn in der Deutschen Eishockey Liga (DEL), für Don Jackson bereits der siebte in den vergangenen neun Jahren. Fünf Mal (2008, 2009, 2011, 2012, 2013) gewann er mit den Eisbären Berlin die Final-Play-off-Runde, 2014 mit Red Bull Salzburg in Österreich. Im Sommer holten ihn die Münchener.

Wer ist dieser Don Jackson? Was ist das Erfolgsgeheimnis des Meistermachers? Natürlich war der Amerikaner ein hervorragender Spieler. Als Verteidiger absolvierte er 311 NHL-Spiele und gewann mit den Edmonton Oilers gemeinsam mit der kanadischen Eishockey-Legende Wayne Gretzky den Stanley Cup.

2005 kam Jackson nach Berlin, wo er eine Saison als Co-Trainer arbeitete, ehe er drei Jahre lang als Cheftrainer in Düsseldorf tätig war. Es war seine letzte Station, die ohne Meisterschafts-Triumph zu Ende ging.

Auch der siebte Titelgewinn ist für ihn nicht selbstverständlich. "Jeder war anders, jeder hatte was Spezielles", sagt er. Die Meisterschaft mit München hat gleich eine ganze Reihe nicht alltäglicher Facetten. Jackson hat Pionierarbeit geleistet. Es ist zwar die vierte deutsche Meisterschaft für eine Münchner Mannschaft, doch weder der MTV im Jahre 1922, noch Hedos 1994 oder die Barons 2000 konnten Eishockey in der bayerischen Metropole etablieren.

Das soll diesmal mit Hilfe vieler Millionen Euro von Sponsor Red Bull jedoch gelingen. Der Weg ist allerdings noch weit, was die bescheidene Zahl von 4600 Zuschauern im Schnitt in den Heimspielen der Hauptrunde zeigt. Und es wird auch keine Meisterfeier auf dem Marienplatz geben - mangels Fans. "Aber ich bin fest davon überzeugt, dass Eishockey seinen Platz in München findet", sagt Nationalspieler Frank Mauer. "Wir haben das Fundament gelegt."

Doch das ging nicht reibungslos. Als die Münchner als Liga-Krösus im Dezember nur Tabellenachter waren, gab es Kritik - auch am Trainer. Doch Don Jackson hielt Kurs. Der Mann mit dem großen Sachverstand behielt sein sehr offensives System bei. Er weiß um das Risiko, aber auch um die Chance, wenn die Mannschaft es verinnerlicht hat. Er arbeitete mit den Spielern daran, verfeinerte es und hatte wieder einmal Erfolg. Im Viertelfinale gegen Straubing und Halbfinale gegen Köln gab es jeweils nur eine Niederlage, in der Finalserie gegen Wolfsburg keine - Hauptrunden-Primus München wurde ganz souverän Meister.

Natürlich standen Don Jackson in Berlin, Salzburg und München stets Mannschaften von höchster Qualität zur Verfügung. Doch das garantiert nicht den Titelgewinn, sondern ist lediglich eine sehr gute Voraussetzung, genau so wie seine mit den Erfolgen immer größer gewordene Reputation. Den Moment des erneuten Titelgewinns genießt er - in sich ruhend, bescheiden, dankbar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München holt DEL-Titel: Meistermacher Don Jackson


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.