| 16.36 Uhr

Gepäck nicht in Los Angeles
Eisbären Berlin müssen unfreiwillige Trainingspause einlegen

Eisbären Berlin müssen in Los Angeles unfreiwillige Trainingspause einlegen
FOTO: dpa, shp lof
Los Angeles. Die Spieler der Eisbären Berlin haben nach ihrer Ankunft in den USA eine unfreiwillige Trainingspause einlegen müssen.

Weil das gesamte Gepäck des Teams aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) noch in Frankfurt am Main war, verordnete Trainer Uwe Krupp am Donnerstag in Los Angeles einen freien Tag. "Da keiner von uns irgendwelche Sportsachen dabei hat, können wir nicht mal Fahrrad fahren oder in den Kraftraum gehen", erklärte Co-Trainer Steffen Ziesche: "Uns bleibt nichts weiter übrig, als der Mannschaft einen freien Tag zu geben."

Die Taschen mit der Ausrüstung wurden am Donnerstagabend (Ortszeit)
in L.A. erwartet. Am Freitag sollen die Eisbären erstmals in der Trainingshalle des Partnerclubs Los Angeles Kings aufs Eis gehen. Bis Sonntag trainieren die Berliner in Los Angeles. Anschließend geht es ins 90 Kilometer entfernte Ontario. Dort kommt es zum Abschluss der Reise in der Nacht zum Mittwoch (4.00 Uhr/MEZ) zum Testspiel gegen Ontario Reign aus der American Hockey League (AHL).

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eisbären Berlin müssen in Los Angeles unfreiwillige Trainingspause einlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.