| 21.36 Uhr

Champions League
Mannheim steht im Achtelfinale, Wolfsburg zittert

Eishockey: Adler Mannheim im Achtelfinale,  Wolfsburg zittert
Die Adler Mannheim in der Partie gegen Straubing. FOTO: dpa, awe htf
Köln. Der siebenmalige Eishockey-Meister Adler Mannheim hat sich als zweiter deutscher Vertreter für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Die Mannheimer gewannen am vorletzten Vorrundenspieltag 6:2 (1:0, 2:2, 3:0) bei den noch punktlosen Dänen von Esbjerg Energy und sind damit sogar Spitzenreiter der Gruppe D.

Meister Red Bull München verpasste derweil den vorzeitigen Gruppensieg. Im Duell der bereits für das Achtelfinale qualifizierten Teams verloren die Münchner 2:3 (0:1, 2:2, 0:0) gegen Brynäs IF und fielen auf Rang zwei hinter die Schweden zurück.

Weiter bangen müssen die Grizzlys Wolfsburg, sie verloren das wichtige Verfolgerduell der Gruppe A gegen Red Bull Salzburg 4:5 (2:3, 2:2, 0:0) und rutschten mit weiterhin sechs Zählern hinter die punktgleichen Österreicher auf Platz drei ab. Spitzenreiter Tappara Tampere (12) spielt erst am Mittwoch gegen Schlusslicht HC Banska Bystrica/Slowakei (3).

Vor ihrer vierten Saison ist die Champions Hockey League (CHL) abgespeckt worden, es nehmen nur noch 32 statt der bisher 48 Teams teil. Die beiden Ersten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Play-offs. Der letzte Gruppenspieltag wird am 10./11. Oktober ausgetragen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: Adler Mannheim im Achtelfinale, Wolfsburg zittert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.