| 10.28 Uhr

Nach Terror in Paris
Erhöhte Sicherheitskontrollen auch beim Eishockey

Ingolstadt. Auch in der Deutschen Eishockey Liga müssen sich Fans auf verstärkte Sicherheitskontrollen einstellen. "Wie die gesamte Öffentlichkeit stehen auch wir unter dem Eindruck der Anschläge von Paris und der Absage des Fußball-Länderspiels in Hannover", heißt es in einer Mitteilung des deutschen Vize-Meisters ERC Ingolstadt vor dem Heimspiel am Freitag gegen die Schwenninger Wild Wings. "Die DEL, die in intensivem Kontakt mit dem Bundesministerium des Inneren und den Sicherheitsbehörden steht, geht von einer unveränderten Sicherheitslage bei Eishockeyspielen aus." Besucher der Mannheimer SAP Arena, wo DEL-Meister Adler Mannheim seine Heimspiele austrägt, müssen sich auf "verstärkte Bodychecks an allen Zugängen" einstellen. Das hatten die Veranstalter bereits Mitte der Woche mitgeteilt und auf entsprechende Verzögerungen beim Einlass hingewiesen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Terror in Paris: Erhöhte Sicherheitskontrollen auch beim Eishockey


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.