US-Amerikaner gilt als "Wunschspieler"

Noonan soll Pinguine-Abwehr dicht machen

Der Kader der Krefeld Pinguine für die kommende DEL-Saison füllt sich langsam. Im 27 Jahre alten US-Amerikaner Garrett Noonan gaben die Schwarz-Gelben nun die Verpflichtung eines weiteren Verteidigers bekannt, der fraglos für eine der Toppositionen in der Defensive vorgesehen ist. mehr

Krefeld Pinguine

Jahreskarten-Inhaber erhalten Rabatt beim Deutschlandcup

Wenn vom 8. bis 11. November dieses Jahres der Deutschlandcup, eines der renomiertesten Einladungsturniere des Eishockeykalenders überhaupt, in Krefeld steigt, dann hat der Deutsche Eishockeybund (DEB) ein besonderes Bonbon für die Fans der Krefeld Pinguine zu bieten. mehr

Ausrüstung der vergangenen Saison kaufen

Krefeld Pinguine laden zum Trödelmarkt

Es ist bereits eine Tradition in Krefeld und auch in diesem Jahr werden die Krefeld Pinguine ihren Fans, aber auch Hobbyspielern, wieder die Gelegenheit bieten, die verbliebene Ausrüstung der DEL-Profis aus der vergangenen Saison zu erwerben.  mehr

Bilder und Infos DEL
Nach grobem Foul

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen DEL-Profi Pinizzotto

München. Nach seinem Foul im Playoff-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist gegen Steven Pinizzotto vom EHC Red Bull München ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft München I am Dienstag auf Anfrage mit. mehr

Bilder und Infos zum Eishockey
Arbeitsloser NHL-Profi

DEB-Team fährt ohne Rieder zur WM

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der WM in Dänemark (4. bis 20. Mai) ohne NHL-Profi Tobias Rieder auskommen. Der Stürmer der Los Angeles Kings hat seine Teilnahme abgesagt, berichtete Bundestrainer Marco Sturm nach dem 2:1 nach Verlängerung im Vorbereitungsspiel gegen Frankreich in Berlin. mehr

Testspiel vor Eishockey-WM

Draisaitl mit zwei Vorlagen bei Sieg gegen Frankreich

Mit NHL-Star Leon Draisaitl hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft auch ihr zweites WM-Testspiel gegen Frankreich gewonnen. Zwei Tage nach dem 7:1 bezwang das Team von Bundestrainer Marco Sturm den Nachbarn in Berlin mit 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung. mehr