| 13.53 Uhr

Krefeld Pinguine
Spannender Adventskalender der Krefeld Pinguine

Adventskalender 2016: Krefeld Pinguine versteigern Momente, die man nicht kaufen kann
Diane Kamps, Leiterin des Stups Kinderzentrums, kann mit dem Schläger umgehen. Sie freut sich über die Aktion der Krefeld Pinguine. FOTO: T. Lammertz
Krefeld. Die Spieler versteigern im Internet "Momente, die man nicht kaufen kann" zugunsten des Stups-Kinderzentrums. Von H.-G. Schoofs

Einmal gegen Torjäger Marcel Müller an der NHL-Play-Station Eishockey spielen, beim Training der Pinguine mit aufs Eis gehen oder einen gemeinsamen mit einem Spieler ins Kino gehen, ist für jeden KEV-Fan sicher ein unvergessliches Erlebnis. Das können sich die Fans in der Vorweihnachtszeit im Internet ersteigern. Denn die Spieler der Krefeld Pinguine haben einen Adventskalender erstellt, in dem sich spannende Erlebnisse für ihre Anhänger befinden.

An jedem der 24 Tage öffnet sich um 10 Uhr auf der Facebook-Seite der Pinguine ein Türchen, hinter dem sich verbirgt, welcher Spieler eine Aktion anbietet. Diese Aktion kann bei der Auktion bis 24 Uhr meistbietend ersteigert werden. Der Erlös ist für das Stups-Kinderzentrum der DJK-Schwesternschaft in Königshof. Das bietet Familien mit schwerstkranken oder behinderten sowie gesunden Kindern Beratung und praktische Unterstützung an. Im Stups befindet sich ein Kinder- und Jugendhospiz sowie ein integrativer Kindergarten mit zwei Gruppen.

Die Idee zu dieser Aktion kam den Pinguinen beim Konzert von Andrea Berg, als dort Kinder aus dem Stups-Haus auf der Bühne erschienen. "Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst. Diese Adventskalender ist ein Spaß für die Fans und eine gute Gelegenheit, gerade in der besinnlichen Weihnachtszeit die Arbeit mit Kindern zu unterstützen", erklärte Pinguine-Geschäftsführer Karsten Krippner. Die Mannschaft zeigte sich sehr angetan von der Idee. "Viele Jungs haben sich richtig Gedanken gemacht. Es sind tolle Türchen entstanden. Wir freuen uns, dass wir die Arbeit des Kinderzentrums gemeinsam mit unseren Fans unterstützen können", sagte Kapitän Herberts Vasiljevs.

Diane Kamps und Nancy Gasper vom Stups sind begeistert von Aktion der Eishockey-Profis und freuen sich auf die Kooperation. "Wir sind den Pinguinen sehr dankbar für ihr Engagement", sagte Diane Kamps.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Adventskalender 2016: Krefeld Pinguine versteigern Momente, die man nicht kaufen kann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.