| 11.24 Uhr

Krefeld Pinguine
Am Freitag Trainingsbeginn für Pinguine

Krefelds Eishockeyspieler starten gut trainiert in die Saison
Krefelds Eishockeyspieler starten gut trainiert in die Saison FOTO: Lothar Strücken
Genau vier Wochen vor dem ersten Punktspiel in der Deutschen Eishockey-Liga beginnen die Pinguine am Freitag mit dem Training in der Rheinlandhalle. Im Lager der Schwarz-Gelben herrschte große Vorfreude und Zuversicht. Von H.-G. Schoofs

Die Eismeister in der Rheinlandhalle arbeiten in diesen Tagen mit Hochdruck daran, dass die Pinguine morgen Nachmittag um 17.15 Uhr bei ihrer ersten offiziellen Trainingseinheit auf dem Eis beste Bedingungen vorfinden. Vier Wochen bleiben den Schwarz-Gelben Zeit, sich optimal auf die DEL-Meisterschaft vorzubereiten. Am Freitag, 3. September, geht es für sie in Straubing erstmals um Punkte.

Fabels Ansprache

Bei einer geselligen Runde im Biergarten der Gaststätte Kleinlosen in Verberg stimmten sich Verantwortliche, Trainer, Betreuer und Spieler Anfang der Woche auf die neue Eiszeit ein. Dabei machte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Wilfrid Fabel den Spielern deutlich, dass die Zuschauerzahl in der neuen Saison deutlich höher sein müsse als zuletzt: "Jeder Spieler kann seinen Beitrag zum Fortbestand der Pinguine beitragen." Er stehe, wie auch die anderen Gesellschafter, bei Problemen innerhalb des Teams stets zur Verfügung. Davon ist zunächst nicht auszugehen. Die Neuzugänge passen nach den ersten Eindrücken menschlich prima zum Team.

Alle Beteiligten sind sich einig, dass man mit dem derzeitigen Kader im Kampf um die Play-off-Teilnahme ein Wörtchen mitsprechen kann. "Dafür müssen aber alle gesund bleiben", sagte Torwart Scott Langkow, der im Juni zum dritten Mal Vater wurde. Culder heißt sein neuer Sohnemann. Ähnlich wie der Kanadier sieht auch Richard Pavlikovsky die derzeitige Lage: "Wir haben eine gute Mannschaft, aber weniger Spieler zur Verfügung." Der Slowake fühlt sich fit für die neue Saison: "Ich habe in den letzten Wochen viel an der Fitness gearbeitet und war auch schon dreimal auf dem Eis. Der Arzt unserer Eishockey-Nationalmannschaft hat mir gesagt, dass er keine Bedenken hat, wenn ich weiter spiele. Das gilt auch für Dusan Milo, der voll ins Mannschaftstraining einsteigen kann." Ob dabei auch das Herz mitspielt, wird heute bei der kardiologischen Untersuchung aller Spieler untersucht.

Im Vergleich zum letzten Jahr, wo sich während der Vorbereitung teilweise bis zu 30 Spieler auf dem Eis tummelten, ist der Kader in der Breite ziemlich abgespeckt worden. "Die Fans müssen akzeptieren, dass wir sparen müssen, wenn sie über diese Saison hinaus in Krefeld noch DEL-Eishockey sehen wollen", erklärte der sportliche Berater Rüdiger Noack.

Wolfgang Schulz, im Aufsichtsrat für den sportlichen Bereich verantwortlich, ist davon überzeugt, dass die Mannschaft ohne großes Verletzungspech sehr schlagkräftig ist: "Ich sehe jetzt nicht so viele Teams, die besser sind als wir. Selbst der Abstand zu Berlin oder Mannheim ist nicht mehr so groß. Für mich ist Wolfsburg diese Saison der Geheimtipp."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Am Freitag Trainingsbeginn für Pinguine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.