| 00.00 Uhr

Krefeld Pinguine
Einzelgespräche bei den Pinguinen

Krefeld Pinguine: Einzelgespräche bei den Pinguinen
Stürmer Dominik Meisinger (re.) erhielt vom Arzt grünes Licht. FOTO: KN
Krefeld. Eigentlich müssten sich die Spieler der Krefeld Pinguine freuen, wenn sie angesichts der momentanen Sommerhitze aufs Eis der Rheinlandhalle gehen dürfen. Doch dort kommen die Cracks ebenfalls ganz schön ins Schwitzen.

Gestern früh nahm Rick Adduono seine Schützlinge ganz schön ran, zuvor stand noch eine Einheit im Kraftraum auf dem Programm. Dort mussten die Pinguine bereits am Dienstag eine Einheit unter der Leitung von Boxtrainer Eckard Schuster absolvieren, der schwere Medizinbälle mitgebracht hatte.

Die Vorbereitung auf den ersten Saisonhöhepunkt mit dem CHL-Heimspiel gegen den finnischen Meister Kärpät Oulo läuft reibungslos. Neuzugang Hunter Bishop mischte gestern auf dem Eis munter mit, soll aber wegen seiner leichten Oberschenkelzerrung erst im ersten Testspiel heute in einer Woche gegen Iserlohn Vollgas geben.

Dominik Meisinger erhielt am Montag vom Arzt grünes Licht und ist nach seinem pfeifferschen Drüsenfieber wieder voll belastbar. Allerdings wird der junge Stürmer noch einige Zeit brauchen, ehe er seinen Trainingsrückstand aufgeholt hat. Auf Yared Hagos muss Trainer Adduono vorerst noch verzichten. Er hofft, dass sich die Freundin des Schweden bei der Geburt ihres Kindes nicht mehr viel Zeit lässt. "Yared ist ein Vorzeigeprofi. Um ihn mache ich mir keine Sorgen. Er hält sich in Schweden fit und wird bei uns ohne Probleme ins Training einsteigen können", sagte gestern Rüdiger Noack.

Heute früh nach dem Training werden die beiden Trainer Einzelgespräche mit den Spielern führen. Adduono will seinen Schützlingen deutlich machen, was er von ihnen in dieser Saison erwartet.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Einzelgespräche bei den Pinguinen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.