| 00.00 Uhr

Patrick Klöpper
"Ich freue mich auf Franz Fritzmeier"

Krefeld. Der 22 Jahre alte Stürmer kehrt zurück zu seinem Ausbildungsverein.

Herr Klöpper, Sie sind nach zwei Jahren zurück in Krefeld. Wie groß war Ihre Freude, wieder am Niederrhein zu sein?

Klöpper Die war natürlich groß, zumal der Kontakt ja in der Zeit nie abgerissen ist. Ich freue mich vor allem auf Franz Fritzmeier und das ich erneut eine Chance in der DEL bekomme.

Den Sie ja noch aus der Zeit kennen, als er Trainer in Duisburg war und Sie bei den Pinguinen?

Klöpper Ja, da habe ich als Förderlizenzspieler für Duisburg einige Spiele gemacht. Zu diesem Zeitpunkt war das für mich eine schwierige Phase in Krefeld. Franz Fritzmeier hat sich damals sehr gut um mich gekümmert und war bemüht, dass ich auf dem Eis meine Leistung abrufen konnte.

Anschließend sind Sie nach Bremerhaven gewechselt, wo Sie jetzt zwei Jahre lang in der DEL2 gespielt haben. Welche Erfahrung nehmen Sie aus dieser Zeit mit ?

Klöpper Ich bin dort von Anfang an sehr gut aufgenommen worden. Bremerhaven war ja amtierender DEL2-Meister uns hatte noch viele Spieler im Kader, die den Titel geholt haben. Der Trainer Mike Stewart hat mir von Anfang an gesagt, was er mit mir plant und was er von mir erwartet. Ich habe zum größten Teil mit älteren Spielern in einer Reihe gespielt, die mir das nötige Vertrauen gegeben haben. Im ersten Jahr bin ich mit Bremerhaven bis ins Finale gekommen. Dort sind wir aber an Bietigheim gescheitert. Ich bin zwar nicht der perfekte Spieler für mein Alter, aber ich habe Trainer gehabt, die viel Wert auf das Spielsystem gelegt haben. Ich denke auf diesem Gebiet habe ich mich verbessert. Bei den Pinguinen möchte ich nun den nächsten Schritt nach vorne machen.

Die Pinguine haben ja schon das Sommertraining begonnen. Wie ist die Stimmung im Team, die abgelaufene Saison war ja nicht gut?

Klöpper Die Stimmung ist sehr gut, Wir haben viele junge Spieler, aber auch ältere wie den Martin Schmymainski oder den Herberts Vasiljevs. Das Training ist anstrengend, aber es macht Spaß. Bei dem Programm, was wir gerade absolvieren, werden wir bis zum Saisonstart topfit sein.

In Bremerhaven hatten Sie die 94. Für welche Nummer haben Sie sich zur kommenden Saison entscheiden.

Klöpper: Ich laufe wieder mit der Nummer neun auf. Das war meine Nummer als ich mein erstes Jahr bei den Profi hatte. Diesbezüglich bin ich etwas abergläubisch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Patrick Klöpper: "Ich freue mich auf Franz Fritzmeier"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.