| 00.00 Uhr

Krefeld Pinguine
Kanadier Scott Valentine freut sich auf die Pinguine

Eigentlich wollten die Pinguine erst heute oder morgen die Verpflichtung eines neuen Verteidigers aus Nordamerika bekanntgeben. Doch der neue Mann, der Scott Valentine heißt, ließ am Freitagabend seiner Freude über den Wechsel an den Niederrhein freien Lauf und verkündigte per Twitter seine Vertragsunterschrift.

Der 24-Jährige spielte in der Vorsaison für die Texas Stars in der AHL. In dieser Liga brachte er es insgesamt auf 239 Spiele und kam dabei auf 43 Punkte (13 Tore / 30 Assists). "Wir brauchen einen defensiv starken Verteidiger, der einen schnellen und guten ersten Pass spielen kann. Zum Toreschießen kommt er nicht", sagte gestern Rüdiger Noack. Aufgrund des Alters sei Valentine auch ein Kandidat für die Zukunft."

(hgs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Kanadier Scott Valentine freut sich auf die Pinguine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.