| 00.00 Uhr

Krefeld Pinguine
Karsten Krippner, bitte übernehmen Sie!

Krefeld Pinguine: Karsten Krippner, bitte übernehmen Sie!
Karsten Krippner, der neue Geschäftsführer der Pinguine. FOTO: T.L.
Krefeld. Eishockey: Der Geschäftsführer der GmbH tritt morgen beim Heimspiel offiziell seinen Dienst an. Neuer Pressesprecher in Sicht. Von Josef Hermanns

Pünktlich zum Jahresstart hat der bereits am 15. Oktober vorgestellte neue Geschäftsführer der KEV Pinguine Eishockey GmbH Karsten Krippner seine Tätigkeit an der Westparkstraße nun auch offiziell aufgenommen. Morgen beim Spiel gegen die Adler Mannheim hat er seinen ersten Arbeitstag im König-Palast. Ab Montag ist der diplomierte Sportmanager dann in seinem Büro in der Geschäftsstelle anzutreffen.

Der 39-jährige half in den vergangenen Monaten noch mit, den Start der Tour de France im Jahr 2017 im Rahmen seiner Tätigkeit bei der Sport GmbH Düsseldorf in die Landeshauptstadt zu holen. Am Rande des Spiels der Pinguine am Montag in Augsburg sagte er im Gespräch mit unserer Zeitung: "Wenn man die Chance bekommt, bei einem solchen Traditionsverein in seiner Heimatstadt Geschäftsführer zu werden, dann muss man die auch nutzen. Auf mich wartet eine hochspannende Aufgabe. Ich möchte dafür sorgenm dass der Verein bestmöglich geführt wird. Ich will nicht davon sprechen, die Pinguine in ruhiges Fahrwasser zuführen, da bin ich zunächst mal vorsichtig."

Krippner führte in Augsburg vor dem Spiel ein ausführliches Gespräch mit dem dortigen Geschäftsführer Josef Kontny (ehemaliger Torhüter in der DEL) und mit dem ehemaligen Spieler der Panther und jetzigem Manager der Fuggerstädter Dusan Moeser. "Hier konnte ich wichtige Erkenntnisse mitnehmen, da die Stadt Augsburg mit ihrer Infrastruktur durchaus mit Krefeld vergleichbar ist und auch die Panther mit wenig Personal auf der Geschäftsstelle arbeiten, ähnlich wie wir es auch bei uns in Krefeld machen", sagte Krippner.

Der neue Geschäftsführer sieht seine vorrangige Aufgabe zunächst darin, sich um neue Sponsorengelder zu kümmern und auch die Vermarktung der Logen voran zu treiben. "Auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wollen wir schnellstens verbessern, dazu gehört auch die Besetzung des seit dem Ausstieg von Andre Schicks im Oktober verwaiste Position eines Pressesprechers. Ich bin zuversichtlich, dass wir sehr kurzfristig in dieser Personalie Vollzug melden können," sagte Krippner. Sehr zeitnah möchte er den Kontakt zur Politik suchen und ein Gespräch mit dem neuen Oberbürgermeister Frank Meyer und dem Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH führen.

Im sportlichen Bereich sieht er die Pinguine gut aufgestellt. "Es ist nicht meine Aufgabe, Spieler zu scouten, dafür haben wir unser Trainerteam um Chefcoach Franz Fritzmeier und dem sportlichen Berater Rüdiger Noack. Ich komme da erst ins Spiel, wenn es um die Vertragsinhalte geht", erklärte.

In der Mannschaftskabine hat sich der neue Geschäftsführer bereits vorgestellt, seinen Einstand mit einem obligatorischen Kabinenfest will er noch im Januar geben: " Alle Teile des Vereins müssen wir zu einem Rad zusammenfügen, dann bin ich davon überzeugt,das wir auf allen Ebenen im Rahmen unsere Möglichkeiten erfolgreich arbeiten werden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Karsten Krippner, bitte übernehmen Sie!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.