| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klein versteigert seinen Helm

Krefeld. Eishockey: Der Pinguine-Torwart beteiligt sich an der DEL-Aktion "Powerplay gegen Blutkrebs". Alle 14 Goalies der Liga haben dafür eigene Helme kreiert, die jetzt im Internet versteigert werden.

Seit Beginn der Saison 2015/16 unterstützt die Deutsche Eishockey Liga (DEL) die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Kampf gegen Blutkrebs. Gemeinsam mit den 14 Clubs wirbt die Liga mit der Kampagne "Powerplay gegen Blutkrebs" bundesweit dafür, dass sich noch mehr Menschen bei der DKMS registrieren. Im Rahmen der Initiative haben sich bereits über 3.500 neue Lebensretter gefunden.

Neben den Registrierungsaktionen in den DEL-Stadien bringen sich die Goalies der 14 DEL-

Teams mit einer besonderen Aktion ein: Sie haben individuelle Masken kreiert, die nun nach und nach zugunsten der DKMS über die Auktionsplattform eBay versteigert werden.

Den Anfang macht die Maske von Krefelds Goalie Patrick Klein, die nun im Kampf gegen den Blutkrebs auf eBay versteigert wird. Auf Einladung der OGS Wimmersweg in Krefeld-Fischeln traf sich der 22-Jährige mit elf Kindern der ersten bis vierten Klasse. Gemeinsam mit den Grundschülern Berk, Leonie, Mira, Alisha, Oiettenze, Simeon, Mara, Semih, Jana, Asher und Patricia entstand so ein echtes Sammlerstück. Für den letzten Arbeitsschritt kontaktierte Klein dann den befreundeten Helm-Designer Jens Peifer (The Grafixer - Custom Mask Painting). Peifer lackierte die Maske (linkes Bild), um die kleinen Kunstwerke besser haltbar zu machen.

Patrick Klein (rechtes Bild) hat sich noch etwas Besonderes einfallen lassen: "Ich überreiche dem Höchstbietenden den Helm sehr gerne persönlich, vielleicht noch im Rahmen eines Heimspiels. Die Initiative der DEL, "Powerplay gegen Blutkrebs" liegt mir sehr am Herzen. Ich habe mich selbst schon bei der DKMS registriert", sagt er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klein versteigert seinen Helm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.