| 00.00 Uhr

Krefeld Pinguine
Pinguine verpflichten Stürmer Diego Hofland

Krefeld Pinguine: Diego Hofland kommt vom EC Bad Nauheim
Stürmer Diego Hofland, hier im Trikot des Zweitligisten EC Bad Nauheim, gehört nun dem neuen Team der Krefeld Pinguine. FOTO: KP
Krefeld. Diego Hofland vom Zweitligisten Bad Nauheim startet bei den Krefeld Pinguinen seinen zweiten Versuch, in der DEL Fuß zu fassen. Die Begeisterung der KEV-Fans hält sich in Grenzen. Von H.-G. Schoofs

Als unsere Zeitung bereits am 12. Januar berichtete, dass Diego Hoflland bei den Pinguinen als erster Neuzugang für die kommende Saison im Gespräch ist, hielt sich die Begeisterung der KEV-Fans stark in Grenzen. So war es auch gestern, als die Krefelder die Verpflichtung des 26-jährigen Stürmers bekannt gaben. Für den gebürtigen Niederländer mit deutschem Pass ist es der zweite Versuch, in der DEL Fuß zu fassen. Er stammt aus der Jugend der Düsseldorfer EG, wo er 2009 den Sprung vom NRW-Liga-Team des Klubs ins DEL-Team schaffte. Insgesamt absolvierte er für die Landeshauptstädter und später bei einem Kurzgastspiel für die Iserlohn Roosters 144 Spiele (vier Tore/sechs Vorlagen). Zuletzt stand er für den Zweitligisten EC Bad Nauheim auf dem Eis und brachte es bei 56 Einsätzen auf sieben Treffer und neun Vorlagen.

Seine Statistik ist nicht gerade eine Empfehlung für höhere Aufgaben. Nach dem Motto, jeder hat eine zweite Chance verdient, wurde Hofland bereits im Dezember auf Wunsch von Franz Fritzmeier verpflichtet. Daher ist er ein Planungs-Erbe des Ex-Trainers. Damals war auch Matthias Roos für die Pinguine tätig, der wie Fritzmeier den Stürmer aus gemeinsamen Zeiten bei den Füchsen Duisburg kennt. "Ich habe mit Diego sowohl in Duisburg als auch in Bad Nauheim gearbeitet und kenne seine Stärken und Schwächen ganz genau. Wir bekommen einen zuverlässigen Spieler, der hart arbeitet, flexibel einsetzbar und taktisch diszipliniert ist. Insgesamt brauchen wir nächste Saison mehr Tiefe im Kader. Wenn alle Spieler einsatzbereit sind, werden wir in den Trainingseinheiten einen großen Kampf um die Plätze haben. Das ist wichtig für uns. Zudem wird es gerade zwischen September und Januar aufgrund der Olympiapause deutlich mehr Spiele unter der Woche geben, weshalb die Regenerationsphasen entsprechend kürzer sein werden", erklärte der Sportliche Leiter gestern. Auch Chef-Trainer Rick Adduono ist davon überzeugt, dass Hofland zu gebrauchen ist. "Diego ist ein schneller und taktisch disziplinierter Außenstürmer, der auch als Mittelstürmer eingesetzt werden kann. Letzte Saison hat er in Bad Nauheim phasenweise sogar als Verteidiger gespielt. Er wird unserem Kader mehr Tiefe geben und den Konkurrenzkampf in den hinteren Reihen anheizen. Zudem ist er eine weitere Option in Unterzahlsituationen", sagt Chef-Trainer Rick Adduono über den 187 Zentimeter großen und 89 kg schweren Neuzugang.

Ein Wiedersehen gibt es für Hofland mit Krefelds neuen Co-Trainer Marian Bazany, mit dem er bei der DEG zusammen spielte. "Marian ist als Teamkollege immer Vorbild gewesen und hat gerade auch die jungen Spieler unterstützt. Im Nachhinein betrachtet kam der Sprung in die DEL für mich zu früh. Ich war damals körperlich noch nicht stark genug, um mich auf diesem Level dauerhaft durchzusetzen. Die Zeit in Duisburg und Bad Nauheim ist für meine Entwicklung wichtig gewesen, nun freue ich mich auf Krefeld", sagte Hofland.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Diego Hofland kommt vom EC Bad Nauheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.