| 00.00 Uhr

Krefeld Pinguine
Treutle und Pietta landen auf drittem Platz

Krefeld Pinguine: Niklas Treutle und Daniel Pietta werden Dritter
Krefeld Schlussmann Niklas Treutle kassierte im letzten Spiel eine Niederlage gegen Kanada. FOTO: dpa, kjh lof
Krefeld. Torhüter Niklas Treutle und Stürmer Daniel Pietta von den Krefeld Pinguinen haben in Augsburg beim Deutschland-Cup mit der deutschen Nationalmannschaft den dritten Platz belegt. Während der im Oktober nachverpflichtete Torhüter nur im Spiel gegen den Turnierfavoriten Kanada zum Einsatz kam, setzte Bundestrainer Marco Sturm das Krefelder Eigengewächs Daniel Pietta in allen drei Turnierspielen ein.

Der fast 30 Jahre alte Center, der im kommenden Monat Vaterfreuden entgegen sieht, darf sich durch seine gute Leistung bei diesem Turnier berechtigte Hoffnungen auf eine weitere Einladung zu den Vorbereitungsmaßnahmen auf die Heim-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr machen. Das nächste Treffen der Nationalmannschaft steht allerdings erst im kommenden April an. Pietta spielte bei der 1:3- Niederlage gegen den späteren Turniersieger Slowakei in einer Sturmreihe mit dem Kölner Sebastian Uvira und mit Thomas Oppenheimer vom ERC Ingolstadt. Am Samstag beim 3:2-Sieg gegen die Schweiz lief er als Center neben Yasin Ehilz von den Ice Tigers Nürnberg und dem Münchener Jerome Flaake auf. In diesem Spiel hatte Pietta durch seine Vorarbeit zum Siegtreffer des Mannheimer Verteidigers Dennis Reul in Unterzahl entscheidend mitgeholfen, das Spiel gegen die Eidgenossen zu gewinnen. Gestern gegen das Team Kanada war erneut Flaake sein Sturmpartner, anstelle des verletzten Ehliz gesellte sich der Wolfsburger Gerrit Fauser mit zu ihm in den Angriff. Auch in diesem Spiel gelang Pietta wieder eine Vorlage, als er für Thomas Greilinger den Treffer zum 1:3-Endstand gegen die Ahornblätter vorbereitete.

Das Tor hütete Niklas Treutle, er war zum ersten Mal nach zweieinhalb Jahren zur Nationalmannschaft eingeladen worden. Für ihn war es nicht gerade ein glücklicher Nachmittag in der Fuggerstadt, denn bereits im ersten Drittel schlug es dreimal hinter ihm ein. Zwei Treffer für Kanada erzielte der ehemalige Torjäger der Pinguine, Kevin Clark. Pinguine-Trainer Franz Fritzmeier, selbst vor Ort, kommentierte: "Daniel Pietta hat eine gute Leistung gezeigt, für Niklas Treutle ist es schade, dass er gleich bei seinem ersten Einsatz im Startdrittel drei Gegentore kassiert hat, was aber nicht seine Schuld war. Im zweiten Drittel und im Schlussabschnitt hat er noch einige gute Parden gezeigt."

Während die übrigen Spieler der Pinguine heute nach vier freien Tagen wieder ins Training einsteigen, haben die beiden Nationalspieler noch frei und werden morgen wieder aufs Eis gehen.

(JH/oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Niklas Treutle und Daniel Pietta werden Dritter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.