| 00.00 Uhr

Verstärkung für dezimierten Kader
Pinguine vermelden drei Neuzugänge

Krefeld Pinguine vermelden drei Neuzugänge
Tim Miller trainierte am Freitag bereits mit dem Team. Der aus Dresden geholte Stürmer soll Erfahrung und Physis ins Team bringen. FOTO: Lammertz
Del. Bereits am Freitag vermeldete die RP, dass die Pinguine an gleich drei Spielern mit deutschem Pass aus der DEL2 interessiert sind. Dies bestätigte der Erstligist nun auch offiziell und vermeldete die Verpflichtung von Matt MacKay, Alex Trivellato und Tim Miller. Von Sven Schalljo

MacKay, Sohn von Ex-Nationalspieler Mark, wurde in Kempen geboren, als sein Vater höchst erfolgreich für Grefrath die Schlittschuhe schnürte. Der 26-Jährige spielte bereits für Köln, Schwenningen, München und Augsburg in der DEL und gilt als starker Unterzahlspieler. Der Deutsch-Kanadier kommt von den Heilbronner Falken, wo er in 14 Spielen elf Punkte verbuchte, an den Niederrhein.

Trivellato ist gebürtiger Italiener, kam aber bereits in der Jugend zum ESV Kaufbeuren. Von dort ging der Verteidiger in die Jugend der Eisbären Berlin, wo er auch seine DEL-Premiere feierte. Der 24 Jahre alte italienische Nationalspieler stand die vergangenen zwei Jahre im Team der Schwenniger Wild Wings in der DEL und soll vor allem Erfahrung in die Verteidigung bringen.

Nummer Drei im Bunde ist der 30 Jahre alte Deutsch-Amerikaner Tim Miller. Der Außenstürmer ist groß, robust und pflegt auch eine körperbetonte Spielweise. Mit 1,85 Metern Körpergröße und 90 kg Gewicht versteht er es, sich physisch in Szene zu setzen. Auch zeigte er bereits auf hohem Niveau seine Qualitäten und spielte insgesamt 235 Mal in der AHL. In seinem besten Jahr, der Saison 2011/12, legte er starke 19 Tore und 38 Punkte hin und wies - übrigens in einem Team mit Ex-Pinguin Mark Mancari - mit +19 die beste Plusminus seines Teams auf. Nach Deutschland kam er im Jahr 2014, spielte zwei Jahre in der DEL2 für Bremerhaven und vergangenes Jahr für die Straubing Tigers (sechs Tore, elf Punkte) in der DEL. Im bisherigen Saisonverlauf machte er drei Punkte in ebensovielen Spielen für Dresden in der DEL2. Gestern trainierte er als Erster des Trios bereits mit seinem neuen Team. MacKay soll heute folgen. "Ich freue mich, zurück in der DEL zu sein und will den Pinguinen helfen, in die Playoffs zu kommen und mich als DEL-Spieler beweisen", sagte Miller.

Coach Rick Adduono ist froh für die Verstärkung seines Kaders. "Wir mussten jetzt etwas tun. Es stehen viele Spiele an, das geht nicht mit nur drei Reihen. Außerdem besteht ja die Gefahr weiterer Verletzungen", sagte der Coach. Probleme für die Teamchemie, sollten im Saisonverlauf alle Spieler fit sein, befürchtet er nicht. Große Erwartungen an die Neuen will er auch nicht schüren: "Sie sollen vor allem defensiv ihren Job machen. Wenn sie Tore schießen, wäre das ein Bonus." Trivellato wird am Dienstag in Krefeld erwartet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine vermelden drei Neuzugänge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.