| 00.00 Uhr

Krefeld Pinguine
"Wir KEV-Fans stehen hinter dem Club"

Krefeld Pinguine: "Wir KEV-Fans stehen hinter dem Club"
Holger Kuhlmann ist bei der Initiative "Der siebte Mann" einer der treibenden Kräfte bei den Fans der Krefeld Pinguine. FOTO: F.L.
Krefeld. Nach einem Fan-Hearing im März wurde über die Perspektiven für die Saison 2017/18 und die Zukunft der Krefeld Pinguine diskutiert. Dabei kam der Gedanke auf, ob es auch möglich wäre, dass Fans als Sponsoren auftreten können.

Es bildete sich eine Arbeitsgruppe mit dem Namen "Der Siebte Mann", die seit dem 1. Mai als Initiative voran geht und demonstriert, wie wichtig der Erhalt des DEL-Standortes Krefeld ist. RP-Mitarbeiter Frank Langen sprach mit Holger Kuhlmann, einem der Hauptverantwortlichen, dadrüber, was genau damit bezweckt wird.

Dass die Krefeld Pinguine von ihren Fans zusätzlich finanziell unterstützt werden ist ja nicht neu, denn die Pinguin Supporter sind ja dort Mitgesellschafter. Was ist der Unterschied zu ihrer Initiative ''Der siebte Mann'' und den Supporters?

Kuhlmann Sicherlich sind unsere Interessen sehr ähnlich, aber die Pinguine Supporters sind eine dauerhafte Institution, während wir mit unserer Aktion einmalig in Erscheinung treten und nach Beendigung der Aktion nicht weiter aktiv arbeiten. Ich könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere danach bei den Supporters aktiv wird.

Wie ist die Aktion bei den Pinguinen angekommen?

Kuhlmann Die Reaktionen waren sehr positiv und die Zusammenarbeit mit den Pinguinen ist hervorragend. Sie versuchen uns zu helfen, wo sie nur können. Pinguin-Geschäftsführer Karsten Krippner bedankte sich dafür, dass eine Gruppe versucht, hier was Positives auf die Beine zu stellen, obwohl die letzten beiden Spielzeiten nicht optimal verliefen. Das zeigt einfach, dass die Fans hinter dem Club stehen.

Wer unterstützt Sie bzw. mit wem kooperiert Sie ?

Kuhlmann Unterstützer der ersten Stunde war Radio-Eiszeit und das Steuerbüro Lange, dank deren Hilfe wir das ganze Konzept überhaupt umsetzen konnten. Gerade das Steuerbüro hat uns in steuerrechtlichen Fragen sehr zur Seite gestanden. Es gibt aber auch noch ein paar Fanclubs die unsere Aktionen tatkräftig begleiten und die Supporters, welche aktiv ihre Mitglieder anwarben, um uns zu unterstützen. Claudia Fehmer konnte außerdem noch das Helios Klinikum für eine Kooperation gewinnen und so kann man die Aktion als Blutspender mit schwarz/gelben Herzblut unterstützen. Es gibt hierzu noch freie Termine, die auf unserer Internetseite www.dersiebtemann.de einzusehen sind.

Was gab es für Reaktionen auf ihre Maibaum-Aktion und werden da noch weitere Aktionen folgen?

Kuhlmann Die Resonanz war durchweg positiv, die EGN und Herr Wagener haben sich gleich bedankt für die tolle Überraschung und auch die DEG konnte sich einen netten Seitenhieb nicht verkneifen, für den Baum, den wir vor das Eisstadion an der Brehmstraße gestellt haben. Weitere Aktionen sind geplant, aber zum Teil genehmigungspflichtig oder es scheitert einfach an der Manpower. Deshalb können wir dazu nicht so viel im Vorfeld sagen. Von Seiten der Fans haben viele Fanartikel gestiftet, die über Auktionen auf Ebay oder Facebook bis Sonntag 15 Uhr versteigert werden.

Was möchte die Initiative mit der Aktion erreichen?

Kuhlmann Wir möchten zu einer positiven Stimmung in der Stadt beitragen, nachdem die letzten Jahre sehr schwierig waren. Die Initiative soll auch der Wirtschaft in der Region zeigen, dass die Krefeld Pinguine ein toller Club sind mit wahnsinnig tollen Fans und es sich lohnt hier in den Club zu investieren.

Was bietet man den Unterstützern?

Kuhlmann Die Pinguine haben uns eine einmalige Möglichkeit angeboten, sprichwörtlich als der siebte Mann hinter dem Team stehen zu können, und das wollen wir nicht unversucht lassen. Bei dem Gedanken, als Fansponsor hinter dem Team auf der Plexiglasscheibe stehen zu können, bekomme ich eine Gänsehaut. Das ist bisher einmalig und jeder Unterstützer erhält darüber hinaus noch die Möglichkeit attraktive Preise zu gewinnen, angefangen von Game-Worn-Trikots bis hin zur Loge. Bisher sind 8300 Euro eingegangen, wir hoffen die 20000-Marke knacken zu können, was für uns das erste Ziel wäre.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: "Wir KEV-Fans stehen hinter dem Club"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.