| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pinguine: Die Gesellschafter tagen erneut

Lokalsport: Pinguine: Die Gesellschafter tagen erneut
Oliver Mebus (li.) muss sich an die Belastungen als Nationalspieler noch gewöhnen. Hier macht er vor dem Abflug nach den Spielen in Finnland an der Schulter von Verteidiger-Kollege Björn Krupp ein Nickerchen. FOTO: kn
Del. Eishockey: Die Gesellschafterversammlung brachte am Montag keine endgültigen Entscheidungen Von H.-G. Schoofs

Die KEV-Fans müssen auf Weichenstellungen für die neue Eiszeit warten. Die Gesellschafterversammlung der KEV Pinguine Eishockey GmbH musste am späten Montagabend aus Zeitgründen abgebrochen werden und wird am Freitag um 16 Uhr fortgesetzt. Dann sollen die wichtigsten Entscheidungen gefallen sein. Es war auch nicht damit zu rechnen gewesen, dass der Aufsichtsrat und die Gesellschafter bei den wichtigen Themen Geschäftsführung, Mietvertrag, Spielerverpflichtungen, Bilanz und Lizenzantrag schnell Einigung erzielen werden. Nach Informationen unserer Zeitung soll die finanzielle Basis durch eine Kapitalerhöhung verbessert werden. Geht es nach dem Vorschlag des Aufsichtsrates, sollen sich die Gesellschafter für Axel Nagel als neuen Geschäftsführer entscheiden. Der 54-jährige Krefelder war in den vergangenen Wochen für den Aufsichtsrat tätig und hat den Ist-Zustand in der Geschäftsstelle ermittelt. Er war bis letzten Herbst neun Jahre Manager der LHD Group Köln, die als Tochtergesellschaft der Bundeswehr für die Ausrüstung (Kleidung) zuständig war und verfügt u.a. über Geschäftsverbindungen in Australien, Asien, Großbritannien und Frankreich. Er war Mitglied im Senat Wirtschaft der Bundesregierung.

Von den Gesellschaftern hängt auch ab, welche finanziellen Möglichkeiten die sportliche Leitung bei der Zusammenstellung des neuen Teams besitzt. Oldie John Tripp, der sich angeboten hatten, ist kein Thema. Auch der ungarische Stürmer Daniel Kogar, der derzeit bei der B-WM für Ungarn zusammen mit Istvan Sofron in einer Reihe spielt, wird nicht verpflichtet. "Ich beobachte ihn schon seit zwei Jahren. Aber momentan kommt er nicht für uns in Frage", sagte Rüdiger Noack gestern. Weiter für Deutschland im Einsatz ist das Krefelder Trio Daniel Pietta, Martin Schymainski und Oliver Mebus. Gestern gab Bundestrainer Pat Cortina sein Aufgebot für die beiden Länderspiele in Dänemark bekannt. Mit Marcel Noebels aus St. Tönis, der für die Eisbären Berlin spielt, tragen momentan gleich vier Akteure den Adler auf der Trikotbrust des A-Teams, die aus der Nachwuchsschmiede des Krefelder EV kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pinguine: Die Gesellschafter tagen erneut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.