| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pinguine: Testwerte besser als im Vorjahr

Lokalsport: Pinguine: Testwerte besser als im Vorjahr
Kyle Sonnenburg (re.) ist dafür bekannt, dass er auch auf dem Eis schon Mal gerne die Fäuste fliegen lässt. Hier bekommt Andreas Driendl die Schlagkraft des Verteidigers zu spüren. In der Mitte ist Trainer Eckard Schuster zu sehen. FOTO: samla
Eishockey. Ehe es für die Pinguine heute erstmals während der Vorbereitung auf das Eis der Rheinlandhalle geht, ließen sie gestern im Sport-Club Confidence an der Untergath unter Leitung von Boxtrainer Eckhard Schuster kräftig die Fäuste fliegen. Dabei floss der Schweiß in Strömen. Auch die beiden Trainer Rick Adduono und Reemt Pyka mischten munter mit und waren hinterher sichtlich erschöpft. "Das ist völlig neu für mich, aber es hat sehr viel Spaß gemacht", sagte Neuzugang Mike Collins.

Die sportliche Leitung erhielt gestern die Auswertung des Athletiktests vom Mittwoch. "Im Schnitt hat sich die Mannschaft um sieben Prozent verbessert", sagte Rüdiger Noack. Dafür sorgten in erster Linie die deutschen Spieler, die regelmäßig am Sommertraining teilnahmen. Zum Beispiel liefen Mike Mieszkowski und Steve Hanusch die 400-Meter unter 60 Sekunden. Bei den kurzen Sprints ragte Hendrik Eriksson heraus. Aber auch die Werte der Kontingentspieler stimmten Noack zufrieden: "Robin Weihager hat sich enorm verbessert. Ich hoffe, alle positiven Erkenntnisse zahlen sich auf dem Eis aus." Das wird sich spätestens beim Auftaktspiel der Champions Hockey League gegen den finnischen Meister Kärpät Oulu am Donnerstag, 20. August, im König-Palast zeigen.

Heute nachmittag will Rick Adduono den Fans beim öffentlichen Training (ab 16.30 Uhr) die Möglichkeit bieten, sich von den Künsten der Neuzugänge, deren Namen auf dem Trikot stehen sollen, überzeugen zu können. Geplant ist ein Match Schwarz gegen Gelb. Der Coach kann dabei aber noch nicht seine im RP-Interview geplanten Reihen aufbieten, da nicht alle Akteure an Bord sind. "In zwei Wochen wird man erkennen können, wie die Reihen am besten zusammen passen", sagte gestern Daniel Pietta, der heute zwischen Istvan Sofron und Hendrik Erikisson auflaufen wird.

(hgs/JH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pinguine: Testwerte besser als im Vorjahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.