| 13.12 Uhr

Krefeld Pinguine
Tore zur rechten Zeit

Krefeld Pinguine: Tore zur rechten Zeit
FOTO: Lammertz
Pinguine-Trainer Rick Adduono: "Wir wussten, dass es sehr schwer ist, in Ingolstadt zu spielen. Die Panther haben eine sehr talentierte Mannschaft mit guten Einzelspielern.

Das erste Tor bei eigener Unterzahl gab uns Auftrieb. Scott Langkow hat heute erneut sehr gut gehalten und hatte einige Big-Saves. Wir haben unsere Torchancen gut ausgenutzt, die Treffer auch immer zur richtigen Zeit erzielt. Bereits morgen beginnt die Vorbereitung auf das sicher auch schwierige Heimspiel gegen Augsburg."

Zu viele Fehler

Ingolstadts Trainer Greg Thomson: "Es ist nicht einfach, nach so einer Niederlage hier zu sitzen. Wir haben nicht gut gespielt und in der Abwehr sehr viele Fehler gemacht. Scott Langkow hat heute Abend sehr gut gehalten und unsere Torchancen zunichte gemacht. Der beste Mann heute Abend waren unsere Zuschauer. Sie haben uns bis zum Schluss sehr gut unterstützt."

An den Plan gehalten

Pinguine-Co-Trainer Reemt Pyka: "Wir wussten, dass wir heute auf eine sehr offensivstarke Mannschaft treffen. Sie haben in der Defensive gut gestanden und hart gearbeitet. Unsere eigenen Chancen haben wir sehr gut ausgenutzt. Jeder Spieler hat sich an den Game-Plan gehalten. Auch durch die beiden Anschlusstore haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen." Gesammelt von Josef Hermanns

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld Pinguine: Tore zur rechten Zeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.