| 20.13 Uhr

Eishockey
Torhüter Grubauer für World Cup nachnominiert

Washington. Torhüter Philipp Grubauer ist für den World Cup in Toronto (17. September bis 1. Oktober) nachnominiert worden und steht als sechster deutscher Eishockey-Nationalspieler im Aufgebot des Team Europe. Der Goalie von NHL-Klub Washington Capitals ersetzt den verletzten Dänen Frederik Andersen (Toronto Maple Leafs). Neben Grubauer, der am Sonntag mit dem Nationalteam die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea perfekt gemacht hatte, spielen Christian Ehrhoff, Dennis Seidenberg, Leon Draisaitl, Tobias Rieder und Thomas Greiss in der Europa-Auswahl. Acht Mannschaften nehmen am ersten World Cup of Hockey seit 2004 teil. Neben Kanada, USA, Schweden, Russland, Finnland und Tschechien tritt auch eine U23-Auswahl aus amerikanischen und kanadischen Nachwuchsspielern an. Dazu kommt das Team Europa mit den besten Spielern aus Deutschland, der Slowakei, Schweiz, Dänemark, Weißrussland, Frankreich, Lettland, Norwegen und Slowenien.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: Torhüter Grubauer für World Cup nachnominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.