| 19.55 Uhr

Eishockey-Frauen
USA drohen mit WM-Boykott

Plymouth. Wegen eines Konflikts mit ihrem Verband drohen die Eishockey-Frauen der USA mit einem Boykott ihrer Heim-Weltmeisterschaft. Die Spielerinnen würden nicht an dem Turnier in Plymouth vom 31. März bis 7. April teilnehmen, falls es im Streit um Löhne nicht einen "signifikanten Fortschritt" gebe, teilte das Team am Mittwoch mit. Die US-Frauen sind Titelverteidiger bei der WM, beim Turnier 2016 hatten sie sich im Endspiel mit 1:0 gegen Kanada durchgesetzt. In Plymouth tritt auch die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes an. Das deutsche Team spielt wie Schweden, Tschechien und die Schweiz in der Gruppe B.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey-Frauen: USA drohen mit WM-Boykott


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.