| 12.21 Uhr

NHL-Profi
Seidenberg verpasst wohl die Eishockey-WM

Das ist Dennis Seidenberg
Das ist Dennis Seidenberg FOTO: dpa, ua nic jhe
Berlin. Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm plant nicht mit NHL-Verteidiger Dennis Seidenberg für die Weltmeisterschaft im Mai.

"Als ich vergangene Woche mit ihm gesprochen habe, war er noch verletzt. Ich rechne nicht mit ihm", sagte Sturm der Fachzeitschrift "Eishockey News" (Dienstag). Ohne Seidenberg hatten die Boston Bruins die Qualifikation für die Playoffs verpasst. 2015 hatte der 34-Jährige wegen einer Blessur kurzfristig abgesagt, nachdem er zunächst seine Zustimmung zur Teilnahme signalisiert hatte.

Sturm hofft neben Tobias Rieder und Leon Draisaitl noch auf weitere deutsche NHL-Spieler, die bei einem Aus in der ersten Playoff-Runde infrage kämen. "Wenn dort unsere Spieler ausscheiden, dann werden sie auch zur WM kommen", sagte Sturm. In den Playoffs sind Christian Ehrhoff (Chicago Blackhawks), Tom Kühnhackl (Pittsburgh Penguins), Thomas Greiss (New York Islanders), Korbinian Holzer (Anaheim Ducks) und Philipp Grubauer (Washington Capitals) dabei.

Vor Beginn der Weltmeisterschaft in St. Petersburg und Moskau am 6. Mai stehen für die deutsche Auswahl noch sieben Testpartien an. Rieder soll am Samstag in Rosenheim gegen Schweden geschont werden, aber am Sonntag in Landshut zum Einsatz kommen. Mit Draisaitl rechnet Bundestrainer Sturm für die Vorbereitungspartien in Lettland am 22. und 23. April.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dennis Seidenberg verpasst wohl die Eishockey-WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.