| 08.41 Uhr

Eishockey-WM
DEB-Team mit Viertelfinal-Knaller gegen Russland

Fotos: Gastgeber Russland besiegt Schweden
Fotos: Gastgeber Russland besiegt Schweden FOTO: dpa, si ks
St. Petersburg. Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft trifft im WM-Viertelfinale am Donnerstag in Moskau auf Gastgeber Russland.

Der Rekordweltmeister sicherte sich durch einen beeindruckenden 4:1 (2:0, 2:0, 0:1)-Sieg zum Vorrundenabschluss gegen Turnier-Mitfavorit Schweden den zweiten Tabellenplatz der Gruppe A und bekommt es in der ersten K.o.-Runde mit dem deutschen Team von Bundestrainer Marco Sturm zu tun.

"Gegen Russland in Russland zu spielen - etwas Schöneres kann es für einen Eishockeyspieler nicht geben", sagte Kapitän Marcel Goc. 

Hätte Weltmeister Schweden das Duell der beiden Top-Nationen für sich entschieden, wäre der neunmalige Weltmeister der Gegner der Deutschen in St. Petersburg gewesen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) qualifizierte sich als Dritter der Gruppe B erstmals seit fünf Jahren für die Runde der besten Acht.  

"Mir ist es egal, wer kommt. Hauptsache, wir sind drin", hatte DEB-Präsident Franz Reindl gesagt, bevor der Gegner feststand, und erklärt: "Ein Viertelfinale zu erreichen, das ist etwas Besonderes - da steckt einem schon der Kloß ein bisschen im Hals."

Von acht Viertelfinal-Begegnungen seit 1992 gewann die deutsche Eishockey-Auswahl nur eins. Bei der Weltmeisterschaft in Deutschland 2010 war erst im Halbfinale Endstation. Gegen den 27-maligen Champion Russland setzte sich ein deutsches Team zuletzt 2011 in Bratislava in einem WM-Duell durch (2:0). Die bislang letzte WM-Partie vor zwei Jahren ging mit 0:3 in Minsk gegen die Russen mit dem deutschen Trainer Oleg Snarok verloren.

Kanada im WM-Viertelfinale gegen Schweden

Die Schweden müssen in der Runde der besten Acht in St. Petersburg gegen Titelverteidiger Kanada antreten, der am Dienstag sein "Gruppenfinale" gegen Finnland überraschend deutlich 0:4 (0:0, 0:3, 0:1) verlor. Die Finnen stehen im Viertelfinale ebenfalls in St. Petersburg Dänemark gegenüber. In Moskau kämpfen zudem noch der zwölfmalige Weltmeister Tschechien und die USA im direkten Duell um das Halbfinal-Ticket.

Der zwölfmalige Weltmeister Tschechien setzte sich am Dienstag in Moskau nach einem harten Kampf gegen die Schweiz mit 5:4 (1:1, 1:0, 3:3) durch und sicherte sich den Sieg in der Gruppe A vor Russland. Die USA verteidigten trotz des 2:3 (0:1, 1:0, 1:1, 0:1) nach Verlängerung gegen die Slowakei den vierten Platz in der Gruppe B. Für die Schweizer ist durch die Niederlage gegen Tschechien das Turnier bereits nach der Vorrunde vorbei.

Neben Kasachstan muss auch Ungarn nur ein Jahr nach dem Aufstieg in die A-Gruppe zurück in die Zweitklassigkeit. Die Ungarn, die in ihrem letzten Gruppenspiel gegen das deutsche Team am Montag 2:4 verloren hatten, wurden durch Weißrusslands 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)-Sieg gegen Frankreich noch auf den letzten Tabellenplatz der Gruppe B verdrängt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey-WM: DEB-Team im Viertelfinale gegen Russland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.