| 15.02 Uhr

Eishockey-WM
Weltverband rechnet mit rund 400.000 Zuschauern

St. Petersburg. Der Weltverband IIHF rechnet mit rund 400.000 Zuschauern am Ende der Eishockey-Weltmeisterschaft in Russland. Das gab IIHF-Präsident René Fasel am Montag bekannt. Die Kapazitäten an den beiden Spielorten in St. Petersburg und Moskau sind bislang in der Vorrunde noch nicht ausgefüllt. Zu den ersten 23 Partien in St. Petersburg kamen rund 100.000 Besucher. Einschließlich des Endspiels am 22. Mai in Moskau werden 64 Partien absolviert. 2013 in Stockholm und Helsinki lag die Zuschauerzahl mit 427.818 Besuchern ähnlich hoch. In Tschechien sorgten die Eishockey-Fans im vergangenen Jahr für einen WM-Rekord. Insgesamt strömten 741 690 Besucher in die Hallen in Prag und Ostrau, die allerdings auch eine größere Zuschauerkapazität hatten. In Minsk 2014 waren es 640.044. Für das kommende Turnier 2017 in Köln und Paris strebt der Deutsche Eishockey-Bund gemeinsam mit dem Co-Ausrichter Frankreich eine Zuschauerzahl von 600.000 Besuchern an. "Die Ergebnisse des deutschen Teams geben mit Sicherheit einen Push", sagte Fasel. Bei der Heim-WM 2010 wurde eine Marke von 548.768 Zuschauern in 56 Spielen geschafft.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey-WM: Weltverband rechnet mit rund 400.000 Zuschauern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.