| 09.27 Uhr

London
Enges Rennen an der Spitze der Premier League

London. Beim 4:0 (2:0) bei West Bromwich Albion sicherte Nationalspieler Ilkay Gündogan Manchester City, dem Klub von Teammanager Pep Guardiola, die Spitzenposition durch seine Treffer zum 3:0 und 4:0 (79./90.). Als Doppelpacker für die Citizens zeichnete sich auch der Argentinier Sergio Agüero (19./28.) aus. Das erste Tor bereitete der überragende Gündogan vor. Am Samstagabend feierte auch der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp einen Auswärtssieg. Die Reds gewannen bei Crystal Palace mit 4:2 (3:2). Zu den Torschützen der Liverpooler zählten Nationalspieler Emre Can (16.), Dejan Lovrender (21.), Ex-Schalker Joel Matip (44.) und der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino (71.).

ManCity sowie die Verfolger FC Arsenal und Liverpool liefern sich ein heißes Rennen an der Spitze und weisen jeweils 23 Punkte auf. Die Guardiola-Elf hat die bessere Tordifferenz. Dahinter folgen Arsenal und Liverpool. Die Gunners gewannen mit den Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi in der Startformation am Nachmittag beim Tabellenletzten FC Sunderland mit 4:1 (1:0). Drei Treffer innerhalb von sieben Minuten sorgten in der Schlussphase für die Entscheidung.

Weiter um seine Form kämpft immer noch Rekordmeister Manchester United. Das Starensemble kam gegen den FC Burnley einfach nicht über ein 0:0 hinaus. ManUnited-Profi Ander Herrera sah zudem die Gelb-Rote Karte (68.). Und Teammanager José Mourinho musste die Partie mit Beginn der zweiten Hälfte schließlich von der Tribüne aus verfolgen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London: Enges Rennen an der Spitze der Premier League


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.