| 08.24 Uhr

London/München
Englands Coach fühlt sich stark genug für die WM

London/München. Sam Allardyce gab sich keinen Illusionen hin. "Ich glaube kaum, dass Sie mich in naher Zukunft tanzen sehen werden", sagte der neue englische Fußball-Nationaltrainer bei seiner Vorstellung.

Dabei sehnt sich das ganze Land nach einer Wiederholung von Allardyces auf der Insel schon legendären Einlage nach dem Klassenerhalt mit dem AFC Sunderland - am liebsten bei der WM in Russland. "Big Sam", der große Allardyce also, sieht sich bestens für die Aufgabe bei den seit dem WM-Triumph von 1966 notorisch erfolglosen Engländern gerüstet. "All die Jahre haben mich hart gemacht", sagte der 61-Jährige, "ich bin zäh genug, um die Sache anzugehen."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London/München: Englands Coach fühlt sich stark genug für die WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.