| 17.19 Uhr

Europaspiele im Telegramm
Hambüchen verpasst Medaille klar

Hambüchen verpasst Finale am Reck
Hambüchen verpasst Finale am Reck FOTO: dpa, mut nic
Baku. In Aserbaidschans Hauptstadt Baku laufen die ersten Europaspiele. In unserem Telegramm verpassen Sie nichts.

+++ Hambüchen verpasst Medaille +++

Turnstar Fabian Hambüchen und Sophie Scheder haben bei den Europaspielen in Baku die erhoffte Medaille im Mehrkampf verpasst. Nach Platz fünf im Team wurde der frühere Reck-Weltmeister Hambüchen am Donnerstag ebenfalls Fünfter. Beim Sieg von Favorit Oleg Wernjajew aus der Ukraine patzte der deutsche Fahnenträger der Eröffnungsfeier am Sprung. Der Ausnahmeturner hat am Samstag noch drei Chancen in Einzelfinals.

+++ Keine Einzel-Medaille für deutsche Damen +++

Die Tischtennis-Nationalspielerinnen Han Ying und Petrissa Solja haben bei den Europaspielen in Baku die Chance auf eine deutsche Einzel-Medaille bei den Damen verspielt. Die topgesetzte Han Ying verlor am Donnerstag ihr Viertelfinale nach hartem Kampf gegen Li Jie aus den Niederlanden überraschend mit 3:4-Sätzen. Die 21 Jahre alte deutsche Meisterin Solja musste sich im Duell der Generationen Li Jiao geschlagen geben. Die 42-Jährige Niederländerin setzte sich mit 4:2-Sätzen durch.

Han sicherte sich beim Aufeinandertreffen zweier Abwehrspezialistinnen zwar die ersten beiden Durchgänge, gab danach jedoch drei Sätze in Serie ab. Den letzten und entscheidenden Durchgang verlor sie nach insgesamt 67 Minuten mit 8:11. Damit haben die beiden Mitglieder des deutschen Gold-Teams auch keine Chance mehr auf das direkte Ticket für Olympia 2016, das die Europaspiele-Siegerin erhält.

+++ Ovtcharov steht im Viertelfinale +++

Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov hat im Schnelldurchgang das Einzel-Viertelfinale bei den Europaspielen in Baku erreicht. Europameister Ovtcharov hatte am Donnerstag beim Vier-Satz-Erfolg in 20 Minuten keine Mühe mit dem Franzosen Adrien Mattenet. Der topgesetzte Weltranglisten-Sechste bekommt es nun mit dem Kroaten Andrej Gacina zu tun (16.00 Uhr).

Die Nationalspielerinnen Han Ying und Petrissa Solja verspielten hingegen ihre Chance auf eine Einzel-Medaille. Die topgesetzte Han Ying verlor am Donnerstag ihr Viertelfinale nach hartem Kampf gegen Li Jie aus den Niederlanden überraschend mit 3:4-Sätzen. Die 21 Jahre alte deutsche Meisterin Solja musste sich im Duell der Generationen Li Jiao geschlagen geben. Die 42-Jährige Niederländerin setzte sich mit 4:2-Sätzen durch.

+++ Schütze holt Gold +++

Mit Nervenstärke im letzten Durchgang hat Henri Junghänel das erste Gold für die deutschen Sportschützen bei den Europaspielen in Baku geholt. Der 27-Jährige gewann am Donnerstag den Wettbewerb über 50 Meter liegend im Duell vor dem Italiener Marco di Nicolo und sicherte dem deutschen Team damit einen Quotenplatz für Olympia 2016 in Rio de Janeiro. Vor den letzten beiden Schüssen lag Junghänel noch hinter di Nicolo, zog aber mit starken Versuchen mit 10,8 und 10,6 Ringen noch vorbei. Die Maximalausbeute für einen Schuss beträgt 10,9 Ringe. Für die deutsche Mannschaft war es die insgesamt fünfte Goldmedaille bei dem kontinentalen Multi-Sportevent.

+++ Tischtennis-Damen ohne Mühe +++

Das deutsche Tischtennis-Duo im Damen-Einzel hat bei den Europaspielen in Baku locker das Viertelfinale erreicht. Die an Nummer eins gesetzte Abwehrspezialistin Han Ying gewann am Donnerstag in vier Sätzen souverän gegen Sofia Polcanova aus Österreich. Nächste Gegnerin war am Nachmittag (14.00 Uhr) Li Jie aus den Niederlanden. Auch Petrissa Solja aus dem deutschen Gold-Team von den Kontinentalspielen zog in die Runde der besten Acht ein. Die deutsche Meisterin bezwang die Spanierin Dvorak Galia ebenfalls mit 4:0-Sätzen und trifft nun in Li Jiao auch auf eine Niederländerin (15 Uhr).

+++ Volleyballer überzeugen +++

Die deutschen Volleyballer haben bei den Europaspielen in Baku/Aserbaidschan Kurs auf das Viertelfinale genommen. Das Team von Bundestrainer Vital Heynen besiegte Bulgarien überraschend deutlich mit 3:0 (25:20, 25:18, 25:22) und holte den zweiten Sieg im dritten Spiel. Zuvor hatte der WM-Dritte gegen Russland verloren (1:3) und die Slowakei bezwungen (3:0).

Vier Mannschaften aus der Sechsergruppe B kommen bei der ersten Auflage der European Games weiter. Die Auswahl des Deutschen Volleyball Verbandes (DVV) trifft am Samstag (19.00) auf Italien und am Montag (8.00) zum Abschluss der Vorrunde auf Heynens Heimatland Belgien.

(sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Europaspiele: Fabian Hambüchen verpasst Medaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.