| 09.38 Uhr

Landau
Ex-Nationalspieler Kelsch muss ins Gefängnis

Landau. Die 1. Große Strafkammer des Landgerichts Landau/Pfalz sieht es als erwiesen an, dass der frühere Fußball-Nationalspieler Walter Kelsch (62) in die Drogengeschäfte seines Sohnes verstrickt war. Das Urteil: drei Jahre Gefängnis. Nicolas Kelsch war bereits im Juni zu 15 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil er Chef eines der größten deutschen Internet-Drogenhändlers ("Chemical Love") war. Zudem musste er sein Vermögen in Höhe von zehn Millionen Euro dem Staat überlassen. Kelsch, so die Richter, habe seinem Sohn in einigen Fällen bei der Einfuhr "größerer Mengen" Drogen aus den Niederlanden sowie beim Verkauf und Versand geholfen.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landau: Ex-Nationalspieler Kelsch muss ins Gefängnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.