| 00.00 Uhr
Frankfurt/M.
Ex-Radprofi vergleicht Wiggins mit Armstrong
Frankfurt/M.. Paul Kimmage wirft einen Schatten des Misstrauens auf Bradley Wiggins. Der irische Ex-Radprofi und Buchautor meldete Zweifel am bemerkenswerten Tour-de-France-Sieg des dürren Briten an. "Ich kenne niemanden, der sagen könnte, dass dies ein völlig überzeugender Toursieg ist", sagte Kimmage der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und zog Vergleiche des Formaufbaus und der Rennstrategie zwischen dem ersten britischen Toursieger und dem wegen Dopings auf Lebenszeit gesperrten Lance Armstrong. Wiggins wird in den kommenden Monaten von der Queen im Buckingham Palace zum Ritter geschlagen werden.

Läge man den Maßstab an wie bei Armstrong, gebe es bei Wiggins laut Kimmage "ähnliche Felder, die alarmierend sind". Beide hätten in Michele Ferrari und Geerd Leinders umstrittenen Ärzten vertraut. Beide bereiteten sich regelmäßig auf Teneriffa in geringer Entfernung zum Wohnort des vor einem Doping-Prozess stehenden Mediziners Eufemiano Fuentes vor. Und in beiden Fällen hätten mehrere Fahrer den Kern der Mannschaft gebildet, "die drei Wochen lang stark fahren, ohne einen schwachen Tag".

Quelle: dpa
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar