Verunglückter Formel-1-Pilot

Bianchi-Familie: "Jules kämpft weiter"

Fast vier Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich Formel-1-Pilot Jules Bianchi weiter in einem "kritischen, aber stabilen" Zustand. Dies teilte seine Familie in einem Schreiben seines Rennstalls Marussia am Donnerstag mit. mehr

Formel 1

Titelkampf spitzt sich in Texas zu – Vettel plant Auszeit

Nico Rosberg hofft auf einen großartigen WM-Endspurt. Titelrivale Lewis Hamilton will sich in Texas den Stetson-Hut als Sieger aufsetzen. Sebastian Vettel könnte seine Zukunft klären.  mehr

Titelrennen in der Formel 1

Lauda: Rosberg wird mit aller Kraft gegen Hamilton kämpfen

Niki Lauda (65) hat Nico Rosberg (29) weiter auf der Titel-Rechnung. Beim Großen Preis der USA (Sonntag, 21 Uhr/Live-Ticker) erwartet der Aufsichtsrat von Mercedes eine Reaktion des Silberpfeil-Piloten, der in der WM-Wertung 17 Punkte Rückstand auf seinen englischen Teamkollegen Lewis Hamilton hat. mehr

Bilderserien Formel 1
Formel-1-Teams vor dem Aus

Ex-Boss Mosley: "Es ist kein fairer Wettbewerb mehr"

Stuttgart. Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 kann gnadenlos sein. Caterham und Marussia kämpfen nach ihren Insolvenzanträgen mehr denn je ums Überleben. Ein ehemaliger Spitzenfunktionär befürchtet Schlimmes. mehr

Marussia meldet Insolvenz an

Pleitegeier kreist über der Glamourwelt Formel 1

Über der glitzernden Glamourwelt der Formel 1 kreist ein hässlicher Pleitegeier: Während Hinterbänkler-Teams Caterham und Marussia am Rande des Abgrunds stehen, ächzen auch Rennställe wie Sauber, Force India und Lotus unter der Last der Kosten. mehr

Formel 1

Rennen in den USA ohne Caterham und Marussia

Wegen der finanziellen Schieflage der Hinterbänkler-Teams droht der Formel 1 das kleinste Starterfeld seit 2005. Beim Grand Prix in Austin werden wohl nur 18 Autos an den Start gehen, weil neben Caterham auch Marussia nicht antreten wird. mehr