| 07.15 Uhr

Benefizspiel für Michael Schumacher
Nowitzki imitiert Elfer von Zaza – Mick Schumacher trifft

Benefizspiel für Michael Schumacher: Dirk Nowitzki hat die Lacher auf seiner Seite
FOTO: dpa, tos hak
Mainz. Bei einem Benefizspiel zu Ehren von Michael Schumacher hat das Team von NBA-Superstar Dirk Nowitzki eine von Sebastian Vettel angeführte Auswahl besiegt. Nowitzki sorgte dabei für den Lacher des Abends, Lukas Podolski steuerte ein Traumtor bei und auch Schumachers Sohn Mick war erfolgreich.

Das Endergebnis für die "Dirk Nowitzki All Stars" gegen die "Nazionale Piloti" lautete 9:6. Es hätte noch deutlicher für das Team um Nowitzki ausgehen können, wenn der Kapitän nicht per Comedy-Einlage einen Elfmeter vergeben hätte. Nowitzki lief beim Stande von 9:5 an wie der Italiener Simone Zaza im EM-Viertelfinale gegen Deutschland. Und wie Zaza semmelte Nowitzki den Ball weit über das Tor.

Zuvor hatte der Basketballer aber schon seine Fähigkeiten als Fußballer unter Beweis gestellt. Das erste Tor des Abends erzielte er selbst, das schönste Tor des Abends – einen Seitfallzieher von Podolski – bereitete er vor. Den Schlusspunkt setzte Mick Schumacher, der kurz vor dem Abpfiff Fortuna-Torwarttrainer Claus Reitmaier im Tor der Nowitzki All Stars zum Endstand überwand.

Nowitzki hatte vor dem Spiel die Bedeutung, die Michael Schumacher noch immer für seine Fans hat, hervorgehoben."Ich hoffe, dass wir dem Michael ein bisschen positive Energie schicken. Dass wir ihm zeigen, dass die Leute nicht vergessen, dass er noch ein Idol für viele ist", sagte der Basketball-Superstar in Mainz.

Nowitzki, Vettel und Co. kicken zu Ehren von Schumacher FOTO: dpa, tos hak

Die Mannschaft der Formel-1-Piloten wurde von Kapitän  Vettel angeführt, mit dabei war auch Vizeweltmeister Nico Rosberg. Beide treten an diesem Wochenende beim Heimrennen auf dem Hockenheimring an. Vor dem Anpfiff hielten alle beteiligten Spieler unter großem Applaus ein Spruchband mit der Aufschrift #keepfightingmichael.

Der Erlös des Spiels, dem 24.822 Zuschauer im Stadion von Bundesligist Mainz 05 beiwohnten, geht zu gleichen Teilen an die Initiative BasKIDBall, deren Schirmherr Nowitzki ist, und an den Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.

Michael Schumacher befindet sich nach seinem schweren Ski-Unfall Ende 2013 weiter in der Rehabilitation. Er war damals im Skigebiet oberhalb von Méribel bei einem Sturz mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt. Der siebenmalige Champion erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Seitdem gibt es keine öffentlichen Bilder mehr des mittlerweile 47-Jährigen. Auch Details zu seinem Zustand sind nicht bekannt.

Bei einer Auszeichnung auf dem Nürburgring Ende Mai hatte Schumachers Managerin Sabine Kehm gesagt: "Wir würden uns alle besser fühlen, wenn ich nicht hier stehen würde heute Abend, sondern Michael selber hier stehen würde und sich bedanken könnte. Aber leider ist das nicht möglich. Leider müssen wir alle das akzeptieren und damit umzugehen lernen." Sie hatte auch diese Ehrung stellvertretend für Michael Schumacher entgegen genommen.

(areh/dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benefizspiel für Michael Schumacher: Dirk Nowitzki hat die Lacher auf seiner Seite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.