| 08.33 Uhr

Formel 1
Der Kurs von Yeongam/Südkorea

Formel 1: Der Rennkalender 2010
Formel 1: Der Rennkalender 2010 FOTO: AP
Düsseldorf (RPO). Die Formel 1 entwickelt sich mehr und mehr zur "Formel Asien". Mit der Strecke im südkoreanischen Yeongam, die am 24. Oktober 2010 Formel-1-Premiere feiert, stehen bereits sieben Rennen auf dem weltweit größten Kontinent im Rennkalender der Königsklasse.

Der Landkreis Yeongam liegt im Westen des Landes, die Infrastruktur dort befindet sich erst im Aufbau. 160 Millionen Euro sollen die Koreaner für den Siebenjahresvertrag mit Bernie Ecclestone hingeblättert haben. Der Bau der Strecke des Aachener Architekten Hermann Tilke bewegte sich wohl in einer ähnlichen Preiskategorie.

55 Runden a 5,621 Kilometer müssen auf dem brandneuen Kurs zurückgelegt werden. Gefahren wird gegen den Uhrzeigersinn, das ist sonst nur auf den Rennstrecken der Türkei, in Singupur, Brasilien und Abu Dhabi der Fall.

Der Korean International Circuit gilt als sehr herausfordernd (die langsamste und schärfste Kurve folgt auf die längste Gerade) und verfügt über 18 Kurven und zwei bis drei ausgezeichnete Überholmöglichkeiten.

(chk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Der Kurs von Yeongam/Südkorea


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.