| 18.56 Uhr

Schwerer Unfall
Magnussen verletzt sich bei Crash am Knöchel

Crash von Magnussen sorgt für Rennunterbrechung
Crash von Magnussen sorgt für Rennunterbrechung FOTO: afp
Spa-Francorchamps. Renault-Pilot Kevin Magnussen hat sich bei seinem schweren Crash während des Formel-1-Rennens von Belgien eine kleine Schnittwunde am linken Knöchel zugezogen.

Der Däne konnte nach seinem heftigen Unfall am Sonntag in Spa-Francorchamps aber ohne Hilfe bei vollem Bewusstsein seinen demolierten Wagen verlassen. Anschließend wurde er im Krankenhaus routinemäßig untersucht und geröntgt, wie Magnussens Rennstall nach dem Grand Prix mitteilte.

Der junge Formel-1-Pilot veröffentlichte am Abend noch ein Foto von sich bei Twitter, in dem er auch selbst Entwarnung gab: "Auf meinem Weg nach Hause jetzt mit einem schmerzenden Knöchel, werde aber bereit sein für Monza." Dort findet am kommenden Sonntag der nächste Grand Prix statt.

Der 23-Jährige war in der sechsten Runde mit dem Heck seines Renault ausgangs der Eau Rouge in die Streckenbegrenzung gekracht. Später wurde das erste Rennen nach der Sommerpause unterbrochen, weil die Barrieren repariert werden mussten. Der Neustart erfolgte nach fast 20 Minuten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Kevin Magnussen verletzt sich bei Crash am Knöchel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.