| 19.34 Uhr

Formel 1 in Austin
Hamilton knapp vorn, Vettel steuert falsche Box an

Formel 1: Lewis Hamilton knapp vorn, Sebastian Vettel steuert die falsche Box an
FOTO: ap, DC
Austin. Sebastian Vettel hat im Abschlusstraining der Formel 1 beim Grand Prix der USA die Bestzeit knapp verpasst. Nach dem Wechsel seines Chassis fuhr der Ferrari-Pilot mit 0,092 Sekunden Rückstand auf Mercedes-Star Lewis Hamilton auf Platz zwei.

Dritter wurde der Finne Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil vor Landsmann Kimi Räikkönen im Ferrari. Vettels Auto war nach den ersten beiden Trainingseinheiten umgebaut worden, weil sich der Hesse über ein ungewöhnliches Gefühl im Cockpit beklagt hatte.

Einen erneuten Abflug ins Kiesbett leistete sich der 30-Jährige nicht, sorgte aber zur Hälfte der Session trotzdem für eine kuriose Szene. Vettel steuerte mit seinem Ferrari plötzlich die Box seines alten Teams Red Bull an. "Sorry, ich hab nach unten geguckt", entschuldigte er sich am Funk.

Im WM-Duell zwischen Vettel und Hamilton könnte schon am Sonntag (21.00 Uhr/RTL und Sky) eine Entscheidung fallen. Der Brite geht mit 59 Punkten Vorsprung in das viertletzte Rennen der Saison, holt Hamilton in Texas 16 Zähler mehr als Vettel und drei mehr als sein Teamkollege Valtteri Bottas, steht er als neuer Weltmeister fest. Schon 2015 hatte sich Hamilton in Austin zum Weltmeister gekrönt.

Nico Hülkenberg (Renault/1:35,608) zeigte als Siebter eine gute Vorstellung. Allerdings wurden einige Teile seines Motors gewechselt, der Emmericher wird in der Startaufstellung deshalb um 20 Plätze strafversetzt. Pascal Wehrlein (Worndorf/1:37,807) landete im Sauber abgeschlagen auf Platz 18.

3. freies Training:

1. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:34,478 Minuten
2. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 1:34,570
3. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 1:34,692
4. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari 1:34,755
5. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull 1:35,103
6. Felipe Massa (Brasilien) Williams 1:35,346
7. Nico Hülkenberg (Emmerich) Renault 1:35,608
8. Carlos Sainz jr. (Spanien) Renault 1:35,650
9. Daniel Ricciardo (Australien) Red Bull 1:35,723
10. Sergio Perez (Mexiko) Force India 1:35,802
11. Esteban Ocon (Frankreich) Force India 1:35,965
12. Lance Stroll (Kanada) Williams 1:36,118
13. Fernando Alonso (Spanien) McLaren 1:36,239
14. Stoffel Vandoorne (Belgien) McLaren 1:36,599
15. Brendon Hartley (Neuseeland) Toro Rosso 1:36,818
16. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas 1:37,271
17. Marcus Ericsson (Schweden) Sauber 1:37,319
18. Pascal Wehrlein (Worndorf) Sauber 1:37,807
19. Romain Grosjean (Frankreich) Haas 1:37,891
20. Daniil Kwjat (Russland) Toro Rosso 1:38,500 

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Lewis Hamilton knapp vorn, Sebastian Vettel steuert die falsche Box an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.