| 12.26 Uhr

Formel 1
Hamilton Schnellster, erneut Probleme bei Rosberg

Großer Preis von Großbritannien: das freie Training
Großer Preis von Großbritannien: das freie Training FOTO: afp, bf
Silverstone. Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (England) hat bei seinem Heimspiel in Silverstone offenbar seine Form wiedergefunden und im letzten freien Training zudem von erneuten Technik-Problemen seines Mercedes-Kollegen Nico Rosberg (Wiesbaden) profitiert.

Der britische WM-Spitzenreiter drehte am Samstagmorgen in 1:32,917 Minuten die schnellste Runde. Rosberg (1:33,469) landete mit mehr als einer halben Sekunde Rückstand auf Rang zwei, bereits zum zweiten Mal am Rennwochenende setzten ihn dabei zwischenzeitlich Getriebeprobleme außer Gefecht.

Am Freitag hatte Rosberg ein defektes Getriebe viel Zeit auf der Strecke gekostet, am Samstag sorgte nun ein Öl-Leck für viel Stillstand beim 30-Jährigen. Kurz vor Ende der Session schickte die Crew Rosberg aber doch noch auf den Kurs zurück und ermöglichte ihm zumindest eine schnelle Runde vor dem Qualifying (14 Uhr/Live-Ticker). Am Freitag war Rosberg trotz des Schadens die schnellste Runde des Tages gelungen.

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim/1:33,918) musste sich vor dem Kampf um die besten Startplätze mit Rang vier begnügen, sein zuletzt viel gescholtener Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen (Finnland/1:33,692) wurde Dritter. Nico Hülkenberg (Emmerich/1:34,886) reihte sich im Force India auf dem elften Platz ein.

Vor dem Großen Preis von Großbritannien am Sonntag (14 Uhr/Live-Ticker) hat Rosberg, der drei der vergangenen vier WM-Läufe gewann, noch zehn Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Hamilton (159:169). Der Brite hatte im freien Training am Freitag wenig überzeugend gewirkt und ein "problematisches" Rennwochenende befürchtet.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Lewis Hamilton Schnellster, Nico Rosberg mit Problemen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.