| 13.39 Uhr

Formel 1
RTL und Sky verlängern Vertrag bis 2017

Bilder: Vettel bejubelt seinen zweiten Sieg im Ferrari
Bilder: Vettel bejubelt seinen zweiten Sieg im Ferrari FOTO: afp, iw
Die Fernsehsender RTL und Sky werden auch 2016 und 2017 die Formel 1 in die deutschen Wohnzimmer bringen. Das gaben der Kölner Privatsender und der Pay-TV-Sender aus Unterföhring am Freitagmittag im belgischen Spa bekannt, wo am Sonntag (14 Uhr/Live-Ticker) der Große Preis von Belgien auf dem Programm steht.

Die Formel 1 hat Tradition bei RTL: Bereits von 1984 bis 1988 zeigte der Sender die Rennen. Nach einer Unterbrechung stieg RTL am 7. Juli 1991 mit dem Großen Preis von Frankreich wieder in die Königsklasse ein. Sky überträgt seit 1996 die Rennen von Sebastian Vettel und Co.

In den letzten Jahren waren die Einschaltquoten bei RTL immer weiter gesunken und lagen mit unter fünf Millionen nur noch bei rund der Hälfte aus den Hochzeiten, als Michael Schumacher zu Beginn des Jahrtausends mit Ferrari Siege und Titel sammelte.

"Wir sind glücklich, zwei weitere intensive Formel-1-Jahre bei RTL übertragen zu dürfen. Insbesondere die letzten beiden Rennen haben unsere Einschätzung nochmals untermauert, dass die Formel 1 durch ihre Unberechenbarkeit immer wieder echte TV-Highlights garantiert", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe. Nach Informationen der Bild-Zeitung lässt sich RTL die Rechte rund 25 Millionen Euro pro Jahr kosten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: RTL und Sky verlängern TV-Vertrag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.